Vorarlberg ist die Nummer 1 bei der Milchqualität

LR Schwärzler zum Weltmilchtag 2002

Bregenz (VLK) - Anlässlich des seit dem Jahr 1958 über
Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in
Österreich durchgeführten Weltmilchtages betont
Agrarlandesrat Erich Schwärzler den besonderen Wert des Lebensmittels Milch und die bundesweite Spitzenposition der Vorarlberger Milchqualität. Um den erfolgreichen Weg weiter fortzusetzen und für die Bauern einen entsprechenden
Milchpreis zu erzielen, gelte es die Partnerschaft zwischen
Bauern, Milchverarbeitern, Handel und Konsumenten weiter zu stärken. ****

Landesrat Erich Schwärzler ist froh, "dass durch
zielgerichtete Maßnahmen und Investitionen im Qualitäts-
und Hygienebereich sich die Milch und Milchprodukte in den
letzten Jahren zu Marken-Lebensmitteln entwickelt haben".
Und: "Was auf dem Produkt draufsteht, muss auch drin sein,
damit das Vertrauen der Konsumenten in die hohe Qualität
und in die Frische der Vorarlberger Milchprodukte erhalten
bleibt", so Schwärzler. Hierbei gewährleistet die Ländle Qualitätsprodukte und Marketing GmbH eine garantierte
fachgerechte Produktkontrolle.

Agrarlandesrat Erich Schwärzler ist froh, dass die
Sennereien, Verarbeiter, Vermarkter und Händler mit der
Gründung der gemeinsamen Bregenzerwälder Käsekeller GmbH
zur optimierten Lagerung und Reifung von Alp- und Bergkäse
"eine kooperative Entscheidung zur Gestaltung der
gemeinsamen Zukunft und zur Sicherung eines entsprechenden Milchpreises für die Bauern getroffen haben".

Der Landesrat nimmt den Weltmilchtag zum Anlass, den milchviehhaltenden Bauern für ihre traditionelle, naturnahe Erzeugung gesunder Lebensmittel sowie für die Erhaltung der Attraktivität des ländlichen Raumes zu danken. "Mein Dank
gilt auch den innovativen Milchverarbeitungsbetrieben für
das Gerechtwerden der Konsumentenwünsche und den Händlern,
die in ihren Regalen Platz für Qualitätsprodukte aus dem
Ländle schaffen und damit den Kreislauf vom Produzenten zum Konsumenten schließen", so Landesrat Schwärzler.
Darüberhinaus biete der Weltmilchtag Gelegenheit, zu
erkennen, dass Milch mehr ist als ein Durstlöscher, nämlich
ein hochwertiges Lebensmittel, welches unsere Gesundheit
und Fitness fördert.

Daten zur Vorarlberger Milchwirtschaft (2001):

Milchkühe: 24.025
Milchlieferleistung je Kuh: 6.081 kg
Gesamtmilchproduktion: 146.091 t

dv. Direktvermarktung 12.047 t
Milchquoteninhaber: 2.782

Molkereien: 1
Ganzjahressennereien: 19
Halbjahressennereien: 8
Weichkäsereien: 2

Alpsennereien: 125

Milchverarbeitung:
Vorarlberg-Milch und Käsereien: 111.400 t
Milchversand BRD 7.400 t

Käseproduktion: 6.870 t
Bergkäse: 3.450 t
Emmentaler: 550 t
Schnittkäse: 2.150 t
Weichkäse: 320 t
Sauerkäse: 195 t
Alpkäse: 205 t
(ad/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL