Neue NÖ Edition über Patientenrechte vorgestellt

Umfangreiche Informationen für Patienten und Helfer

Niederösterreich (OTS) - Die NÖ Edition Patientenrechte dient der Umsetzung der Patientenrechte in Niederösterreich und ist ein umfassendes, frei zugängliches und ganzheitliches System von Informationsmedien und Instrumenten, das die Patienten und ihre Helfer brauchen, um die Patientenrechte richtig anzuwenden. Niederösterreichs Pflege- und Patientenanwalt, Dr. Gerald Bachinger, zeigt sich erfreut über die nun vorliegende Edition, die heute im Landhaus in St.Pölten in Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus dem Gesundheits- und Pflegebereich, von Rechtssachverständigen etc. sowie politischen Repräsentanten, angeführt von den Landeshauptmannstellvertreterinnen Liese Prokop und Heidemaria Onodi, präsentiert wurde.

"Die Menschen, ob Patient oder Helfer, sollen und müssen die Möglichkeit haben, sich umfassend und verständlich über ihre Rechte zu informieren", so Onodi, die vor ihrer politischen Tätigkeit über 20 Jahre im Gesundheitsbereich tätig war und somit aus Erfahrung sprechen kann. Eine funktionierende Partnerschaft sei auch die Grundlage für das Vertrauensverhältnis zwischen Patienten und Helfer, die Edition leiste dazu einen wichtigen Beitrag. Für Prokop ist diese Edition, die für sie in dieser Form und Breite einzigartig ist, auch eine wichtige Voraussetzung für die Schaffung von gleichen Standards im Gesundheits- und Pflegebereich. "Patientenrechte sind ein enorm sensibler Bereich", so Prokop, "um so wichtiger ist es, dass sich der Einzelne darüber ausreichend informieren kann". Die Edition, sie stützt sich konsequent auf die Patientencharta - bei der Patientencharta handelt es sich um einen Vertrag zwischen dem Bund und den Ländern, in dem erstmals alle Rechte von Patienten zusammengefasst sind -, wurde u.a. anhand der Feedbacks der Patienten entwickelt, die sich im Laufe der Jahre an die NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft gewandt haben. Dazu wurden die Ergebnisse einer von der NÖ Landesakademie erstellte Systemstudie berücksichtigt. Im Zuge der heutigen Präsentation hatten die Teilnehmer außerdem Möglichkeit, sich über das ganze Paket der Edition (Schriften, Ratgeber, Internet, Arbeitsunterlagen etc.) zu informieren.

Nähere Informationen: NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft, 3109 St.Pölten, Rennbahnstraße 29, Tor zum Landhaus, Telefon 02742/9005-15575, e-mail post.ppa@noel.gv.at bzw. unter http://www.patientenanwalt.com.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung Pressestelle
Telefon 02742/9005/12163, Mag. Franz Klingenbrunner

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK/OTS