Höhere Preise für Mineralölprodukte im April 2002

Landesstelle für Statistik legt Lebenshaltungskostenindex für April 2002 vor

Bregenz (VLK) - Die Landesstelle für Statistik gibt den Vorarlberger Lebenshaltungskostenindex 2000 für den Monat
April 2002 mit 104,3 Punkten bekannt. Im Vergleich zum März
2002 ist es zu einer Preissteigerung von 0,5 Prozent
gekommen. ****

Die Inflationsrate für April 2002 beträgt im
Jahresabstand 2,1 Prozent. Im Vergleich zum März 2002 ist
eine Preissteigerung von 0,5 Prozent festzustellen.
Preiserhöhungen sind bei den Treibstoffen (Superbenzin +
7,9 Prozent, Normalbenzin + 8,3 Prozent, Dieselkraftstoff
+ 5,7 Prozent), bei Obst (+ 8,9 Prozent) und beim Heizöl
(extra leicht Menge 3000 l + 13,0 Prozent) zu verzeichnen.
Angehoben wurden auch die Tarife für Städteflüge, und zwar
um 11,7 Prozent; Flugpauschalreisen wurden um 3,4 Prozent
billiger. Indexdämpfend wirkten überdies Preissenkungen bei Gemüse (- 5,9 Prozent).

Die verketteten Indexwerte für den Monat April 2002 lauten:

Lebenshaltungskostenindex 1996 = 100 111,2 Punkte Lebenshaltungskostenindex 1986 = 100 145,0 Punkte Lebenshaltungskostenindex 1976 = 100 226,5 Punkte Lebenshaltungskostenindex 1966 = 100 395,3 Punkte Lebenshaltungskostenindex Mai 1945 = 100 4355 Punkte

Monatliche Teuerungsraten im Jahresabstand(Jänner 2001 bis
April 2002):

Jänner 2001 + 2,8 Prozent Februar 2001 + 2,9
Prozent
März 2001 + 2,7 Prozent April 2001 + 3,1
Prozent
Mai 2001 + 3,5 Prozent Juni 2001 +
2,7 Prozent
Juli 2001 + 2,8 Prozent August 2001 + 2,6
Prozent
September 2001 + 2,1 Prozent Oktober 2001 + 2,0
Prozent
November 2001 + 1,3 Prozent Dezember 2001 + 1,1
Prozent
Jänner 2002 + 2,3 Prozent Februar 2002 + 1,9
Prozent
März 2002 + 2,0 Prozent April 2002 +
2,1 Prozen,nvlt

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL