Haupt trifft russischen Arbeits- und Sozialminister Potschinok

Spezialausbildung für Orthopädiemechaniker in Österreich vereinbart

Wien (OTS) - Sozialminister Mag. Herbert Haupt traf heute mit dem russischen Arbeits- und Sozialminister Aleksandr P. Potschinok anlässlich seines Wien-Besuches zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Dabei strich der russische Minister die Vorbildwirkung Österreichs in Sozialbelangen hervor. Besonderes Interesse seitens Russlands gelte der Entwicklung des sozialen Zusammenhaltes in Österreich, so Potschinok.

Minister Haupt, der vor kurzem in Kiew mit dem ukrainischen Arbeits- und Sozialminister Ivan Sakhan zusammengetroffen war, unterbreitete Potschinok das Angebot einer trilateralen Spezialausbildung für russische und ukrainische Orthopädiemechaniker in Österreich. Dabei geht es im Speziellen darum, bereits ausgebildete Orthopädiemechaniker in Österreich so hoch zu qualifizieren, dass sie selbst die Funktion von Ausbildern übernehmen können. Minister Haupt: "Ab kommendem Jahr können wir die Ausbildungskosten für 10 Schlüsselarbeitskräfte übernehmen."

Eine künftige Zusammenarbeit wurde auch bei der Unterstützung der Weiterbildung für russische Hör-Akustiker vereinbart. Im Rahmen der 5. Sitzung der bilateralen Arbeitsgruppe für soziale Fragen hatte die Salzburger Firma Hansaton letzte Woche der Vizegouverneurin von Irkutsk Hörgeräte im Wert von rund 20.000 US-$ übergeben. Nun geht es darum, russische Spezialisten/innen im Bereich der Akustik weiter zu bilden.

Minister Haupt schlug darüber hinaus vor, die jährliche Sitzung der bilateralen Arbeitsgruppe für soziale Fragen, die in Österreich stattfindet, zeitlich mit der Kuratoriumssitzung des Europäischen Zentrums in Wien zusammenzulegen. Dieser Vorschlag wurde vom russischen Arbeits- und Sozialminister wohlwollend aufgenommen. Beide Minister äußerten abschließend ihre große Zufriedenheit über den Verlauf der Gespräche und vereinbarten eine weitere Zusammenarbeit in den genannten Bereichen. (Schluss) bxf

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für soziale
Sicherheit und Generationen
Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: (++43-1) 71100-6440
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/NSO/OTS