Rieder: Wiens U-Bahn zählt weltweit zu sichersten Verkehrsmitteln

FPÖ-Kritik unbegründet und unsachlich

Wien, (OTS) "Die Wiener U-Bahn zählt zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt", reagierte am Montag Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Dr. Sepp Rieder auf die Aussagen des freiheitlichen Klubobmannes Mag. Hilmar Kabas und dessen Ankündigung einer Dringlichen Anfrage zu diesem Thema am kommenden Mittwoch im Gemeinderat. Alleiniges Ziel der freiheitlichen Behauptungen sei, so Rieder, die Schaffung eines Unsicherheitsgefühls in der Bevölkerung. "Aber genau so wie die freiheitliche Bürgerwehr in Graz keine Zustimmung in der Bevölkerung findet, wird es der FPÖ auch in Wien nicht gelingen, den Menschen einzureden, dass die U-Bahn ein unsicheres Verkehrsmittel ist."

Aufgrund des Finanzierungsvertrages und der geplanten Tarifanpassung wird das Unternehmen Wiener Linien, so Rieder, auch in Zukunft in der Lage sein, die internationalen Sicherheitsstandards einzuhalten bzw. zu übertreffen. Daher sei die Kritik an der Sicherheitssituation bei den Wiener Linien unbegründet und unsachlich. Bezeichnend für die FPÖ sei auch, dass sie jetzt die Tarifanpassung, gegen die sie noch vor kurzem heftig protestiert hatte, für die "Hebung der Sicherheitsstandards" verwenden will, schloss Rieder. (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
norbert.kettner@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK