Mikl-Leitner: Petrovic in Niederösterreich noch nicht eingearbeitet

NÖ als Vorreiter bei Bio-Landwirtschaft und Bio-Energie

St. Pölten (NÖI) - "Frau Petrovic ist in Niederösterreich offenbar noch nicht genügend eingearbeitet. Denn nur so lassen sich ihre Wissensdefizite in Sachen niederösterreichischer Landwirtschafts- und Umweltpolitik erklären. Die von den NÖ Grünen heute aufgestellten Forderungen sind längst erfüllt oder werden gerade umgesetzt. Frau Petrovic wäre gut beraten, die Parlamentsferien dazu nutzen, um sich im Land um zu schauen und sich darüber schlau zu machen, was in Niederösterreich läuft", stellt Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu den Aussagen der Grünen klar. ****

Mikl-Leitner betonte in diesem Zusammenhang, dass Niederösterreich gerade in Sachen Bio-Landwirtschaft eine sehr positive Entwicklung zu verzeichnen hat. Allein im Vorjahr sind 300 neue Biobauern dazu gekommen, und das vor allem im Ackerbau. Mittlerweile haben wir in Niederösterreich rund 3.500 Biobauern. Um den Absatz von Bio-Produkten zu fördern, geht das Land mit gutem Beispiel voran und hebt den Anteil von Produkten aus biologischer Landwirtschaft in Großküchen auf 25 Prozent. Diesen erfolgreichen Weg des Nebeneinanders von konventioneller Landwirtschaft und Bio-Landwirtschaft werden wir auch weiterhin unterstützen, so Mikl-Leitner.

Auch in Sachen Umweltpolitik beschränken sich die Anregungen von Frau Petrovic auf alte Hüte. Niederösterreich ist absoluter Vorreiter bei erneuerbaren Energien. So ist das Land führend bei Sonnen-Kollektoren und bei Biomasse-Fernwärme-Anlagen. Insgesamt gibt es bereits 160 solcher Biomasse-Heizwerke. Darüber hinaus wird auch der Bereich Windenergie konsequent ausgebaut. Alles in allem kommen die grünen Ratschläge in Niederösterreich wieder einmal zu spät und hinken der Realität hinterher, so Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV