NÖ Landarbeiterkammerwahl: 9.627 gaben gültige Stimme ab

ÖAAB-FCG erhielt 32 Mandate, SPÖ 8 Mandate

St.Pölten (NLK) - Bei der gestern, Sonntag, stattgefundenen Wahl der NÖ Landarbeiterkammer wurde folgendes Ergebnis erzielt: Von den 9.627 abgegebenen gültigen Stimmen entfielen auf die Liste ÖAAB-FCG (Österreichischer Arbeiter- und Angestelltenbund, Fraktion Christlicher Gewerkschafter) 79,25 Prozent oder 7.629 Stimmen, auf die Liste SPÖ (Sozialdemokratische Gewerkschafter in der Land- und Forstwirtschaft) 20,75 Prozent oder 1.998 Stimmen. Der ÖAAB-FCG bekam 32 Mandate, um eines mehr als bei der letzten Wahl, die SPÖ 8 Mandate, genau so viel wie 1997. Die Liste AUF, die bei der Kammerwahl 1997 ein Mandat errungen hat, ist diesmal nicht angetreten.

Bei der NÖ Landarbeiterkammerwahl 2002 waren 19.022 Personen stimmberechtigt. 9.723 Stimmen wurden abgegeben, davon waren 2.431 Briefwähler. Insgesamt waren 9.627 Stimmen gültig. Die NÖ Landarbeiterkammer ist die gesetzliche Interessenvertretung der unselbstständig Beschäftigten - Arbeiter, Angestellte, Beamte - sowie der Pensionisten in der Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK