ÖAMTC: Feiertag und Ferienende in Teilen Deutschlands

Am kommenden Mittwoch und Samstag wird es auf den Hauptverbindungen "heiß" hergehen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Aufgrund des Feiertags am kommenden Donnerstag (Fronleichnam) und des Endes der Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg erwartet die ÖAMTC-Informationszentrale ein verkehrsreiches Wochenende.

Bereits am Mittwochabend sind auf den Wiener Ausfallstraßen und den Anschlussverbindungen Verzögerungen einzuplanen. So vor allem auf der A 23, Wiener Südost Tangente, Richtung Süden sowie in weiterer Folge auf der A 2, Süd Autobahn, im Baustellenbereich zwischen Wiener Neudorf und dem Knoten Guntramsdorf. Staugefährdet sind auch die zahlreichen Baustellen auf der
A 1, West Autobahn, zwischen Wien und Salzburg (Pressbaum, St. Pölten, Loosdorf, Vorchdorf, St. Georgen, Mondsee) sowie auf der Süd Autobahn im Packabschnitt. An den Hauptgrenzen zu Ungarn und Tschechien (Klingenbach, Nickelsdorf, Drasenhofen, Kleinhaugsdorf) werden die Autofahrer längere Wartezeiten bei der Ausreise aus Österreich in Kauf nehmen müssen.

In Westösterreich sind laut ÖAMTC auf den wichtigen Nordsüd-Verbindungen (Tauern Autobahn in Salzburg, Brenner Autobahn und Fernpass-Strecke in Tirol) Stauungen nicht auszuschließen.

Am kommenden Samstag enden die Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg. Bereits ab den frühen Morgenstunden wird die Rückreise aus den Urlaubsgebieten in Fahrtrichtung Norden einsetzen. Besonders betroffen werden auch hier wieder die Hauptverbindungen in Westösterreich sein. Außerdem kann es an den Hauptgrenzen von Slowenien nach Österreich (Spielfeld, Karawankentunnel) zu längeren Aufenthalten bei der Einreise nach Österreich kommen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/La

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC