SCHWEITZER: Nur Worthülsen Gusenbauers

FPÖ vertritt Interessen der Österreicher

Wien, 2002-05-25 (fpd) - "Gusenbauer tätigte im heutigen Ö1-Interview keine einzige konkrete Aussage", äußerte sich der freiheitliche Generalsekretär Mag. Karl Schweitzer. Gusenbauer spreche mit Worthülsen, seine Aussagen seien unstimmig und verwaschen.****

Das Problem der SPÖ würde darin liegen, daß diese Bundesregierung wöchentlich eine Reform präsentiere, während sich in der SPÖ eine absolute Leere breitmache. Unter jahrzehntelanger sozialdemokratischer Führung habe sich die SPÖ durch Stillstand und Schuldenpolitik ausgezeichnet, so Schweitzer. Diese SPÖ könne keine Alternative zu dieser Reformregierung sein, das die widersprüchlichen Aussagen Gusenbauers zeigen würden. Gusenbauer sei auf keinen Fall ein Fred Astaire, sondern vielmehr ein Fettnäpfchenhüpfer.

Vor der politischen Richtung, die die Gusenbauer-SPÖ einschlagen wolle, warnte der freiheitliche Generalsekretär: Homo-Ehe, Öffnung der Gemeindebauten für Ausländer und automatische Staatsbürgerschaft für Ausländerkinder. Die FPÖ stehe für eine derartige Politik nicht zur Verfügung. "Wir werden von der österreichischen Bevölkerung gewählt und vertreten auch deren Interessen", schloß Schweitzer. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskommunikation

Die Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP/NFP