Sicherheit steht über wirtschaftlichem Profit BILD

LR Schwärzler und Hildegard Breiner unterschrieben gegen AKW Beznau II

Bregenz (VLK) - "Die Sicherheit ist wichtiger als alle wirtschaftlichen und gewinnmaximierenden Argumente." Das
betonte Landesrat Erich Schwärzler heute, Freitag im
Landhaus, wo er gemeinsam mit Hildegard Breiner als
Vertreterin der Umweltorganisationen den Vorarlberger
Einspruch gegen eine unbefristete Bewilligung für das
Schweizer Atomkraftwerk Beznau II unterzeichnete. Ab
kommender Woche können Vorarlbergs Bürgerinnen und Bürger
diese Initiative unterstützen. ****

Das AKW Beznau ist über 30 Jahre alt und liegt nur gut
100 Kilometer von Vorarlberg entfernt. Von einem
Nuklearunfall könnte bei Westwetterlage die österreichische Bevölkerung stärker betroffen sein als ein großer Teil der Schweiz selbst. Eine unbefristete Bewilligung würde den
Betrieb der Atomanlage ein für allemal der direkten
Kontrolle durch die Öffentlichkeit und insbesondere durch
die betroffenen Parteien entziehen. Diese Punkte werden in
dem Vorarlberger Einspruchspapier deutlich gemacht.

Landesrat Schwärzler: "Ich hoffe, dass die Schweizer
Regierung die Bürgerrechte ernst nimmt und den Vorarlberger Einspruch entsprechend berücksichtigt. Schließlich würde im Katastrophenfall die nukleare Strahlung auch nicht an der Staatsgrenze Halt machen."

Die Unterschriftenlisten liegen ab kommenden Montag, 27.
Mai in den Vorarlberger Gemeindeämtern,
Bezirkshauptmannschaften und im Amt der Landesregierung auf
und können unter www.vorarlberg.at ("Neu im InVoNet") heruntergeladen werden bzw. bei Hildegard Breiner
(Thalbachgasse 8, 6900 Bregenz; hildegard.breiner@aon.at)
bestellt werden. Die Unterzeichnung ist bis Dienstag, 4.
Juni möglich.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL