BAUMGARTNER: FINNISCHE PRO AKW-ENTSCHEIDUNG BEDAUERLICH

Wichtig sind daher einheitliche europäische Standards

Wien, 24. Mai 2002 (ÖVP-PK) Als eine "bedauerliche und wenig zukunftsorientierte Entscheidung" bezeichnete die Fraktionsführerin der ÖVP im Temelin-Ausschuss, Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer, die heutige Entscheidung des finnischen Parlaments zum Bau eines fünften Atomreaktors in Finnland. Die österreichische Bundesregierung sei dadurch allerdings in ihrem Eintreten für einheitliche und hohe gemeinsame Sicherheitsstandards in der Europäischen Union bestätigt.****

Das Votum des finnischen Parlaments zeige auch, dass es in Europa nach wie vor Staaten gebe, die auf die Atomkraft setzen. Diese Erkenntnis könne zum Anlass genommen werden, österreichische Debatten zur Atomkraft mit mehr Realismus zu führen, so Baumgartner-Gabitzer abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel. 01/40110-4432

ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK