SP-Kopietz: Strache muss sofort zurücktreten!

Inakzeptable verbale Entgleisung des FP-Gemeinderats

Wien (SPW) "Der Vergleich der Wiener Stadtregierung mit dem mordenden und Terroristen unterstützenden afghanischen Talibanregime vom freiheitlichen Gemeinderat Heinz-Christian Strache stellt einen Skandal höchsten Ranges dar und kann nur eine einzige logische Konsequenz haben: Dessen sofortigen Rücktritt!", forderte der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien den Wiener FP-Gemeinderat Heinz-Christian Strache zum Rücktritt auf. ****

"Mit dieser verbalen Geschmacklosigkeit hat Strache die Grenze des im Zuge von politischen Auseinandersetzungen Tolerierbarem bei weitem überschritten", so Kopietz weiter, der in diesem Zusammenhang feststellte, dass "die ungeheuerlichen Aussagen Straches erneut das mangelnde bis inexistente Demokratieverständnis der Freiheitlichen Partei widerspiegeln". "Diese Entgleisung ist absolut inakzeptabel und muss sofortige Folgen nach sich ziehen! Treten sie zurück, Herr Strache!", so der Landesparteisekretär abschließend. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-357
Fax: 01/53427-290

Pressedienst SPÖ Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW