Schüler der HTL-Rankweil präsentierten Illsteg-Projekt

LSth. Gorbach: Beeindruckende Arbeit professionell präsentiert

Feldkirch (VLK) - Im Rahmen ihrer Maturaarbeit erstellte
eine vierköpfige Schülergruppe der HTL-Rankweil ein Projekt
für eine neue Radweg- und Fußgängerbrücke am Illspitz in Feldkirch. Landesstatthalter Hubert Gorbach zeigte sich vom
Ergebnis und von der professionellen Präsentation vor Ort beeindruckt: "Diese Arbeit unterstreicht den Praxisbezug in
der Ausbildung an der HTL-Rankweil und stellt eine
ausgezeichnete Grundlage für die weiteren Überlegungen hinsichtlich des Illstegs dar." ****

Die rund 8o Meter lange Hängebrücke über die Ill beim
Illspitz in Feldkirch war 1950 errichtet worden. Durch
seine Integration in den überörtlichen Rheintal-Radweg, der
vom Bodensee bis nach Chur führt, erlangte er
internationale Bedeutung. Auf Grund seiner geringen Breite
von nur knapp 1,2 Meter sollte eine Verbesserung der
Situation angestrebt werden, so Landesstatthalter Gorbach.
Im Hinblick auf die notwendige Sanierung des Illstegs müsse
auch ein Neubau in Betracht gezogen werden. Dafür biete die
Arbeit der HTL-Maturanten Mario Fitz, Stefan Fitz, Paul
Hartmann und Daniel Ratz und ihres Betreuungslehrers Josef
Tomaselli eine ausgezeichnete Grundlage.

Die Präsentation der Maturaarbeit fand direkt am
Illspitz vor Vertretern des Landes Vorarlberg, der Stadt
Feldkirch, der Gemeinde Meiningen, Eltern und
interessierten Medienvertretern statt. "Diese Form der
Projektarbeit mit aktuellem Praxisbezug ist für Schüler,
Schule und Bauherren eine Bereicherung", schloss Gorbach. (ke/gw/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL