KARAS: Deutliches JA zur Familienhospizkarenz

Österreichisches Hilfswerk begrüßt neues Gesetz

Wien (OTS) - "Als einer der größten Anbieter im Bereich Hauskrankenpflege in Österreich ist es uns wichtig, daß Menschen die Möglichkeit haben, Ihre Angehörigen in Ruhe und durch die Familienhospizkarenzregelung geschützt zu begleiten. Der Respekt vor der Würde des Menschen ist Ausgangspunkt und Ziel unseres Handelns. Der Nationalrat hat, auf Initiative der österreichischen Bundesregierung, durch seinen einstimmigen Beschluß einen Meilenstein in der europäischen Sozialpolitik gesetzt." so Hilfswerk Präsident Othmar Karas in seiner ersten Reaktion auf das gestern beschlossene Gesetz.

"Aus den täglichen Erfahrungen in der Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen wissen wir, dass sich die meisten Menschen ihre letzten Tage zu Hause im Kreis ihrer Angehörigen verbringen wollen.", so Präsident Karas weiter. Dies sei durch
die Familienhospizkarenz ermöglicht. "Wichtig ist uns als Österreichisches Hilfswerk nun, dass das Angebot an Palliativeinrichtungen verstärkt wird, um Menschen wirklich
human begleiten zu können." schließt Präsident Karas.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Hilfswerk
Christoph Mühlbacher
Tel.:(01) 40442 - 11
muehlbacher@oesterreich.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS