"Die Burg im Gespräch" am 7.6. - Gert Voss und Ignaz Kirchner über Thomas Bernhards "Elisabeth II."

Wien (OTS) - In der Reihe "Die Burg im Gespräch" im
RadioKulturhaus steht am 7. Juni Thomas Bernhards "Elisabeth II." auf dem Programm. Über dieses letzte Drama Bernhards, das als österreichische Erstaufführung in der Regie von Thomas Langhoff am 30. Mai über die Burgtheaterbühne gehen wird, diskutieren die Schauspieler Gert Voss, Ignaz Kirchner und die Dramaturgin Ursula Voss.****

Herrenstein:
"Die Königin von England
grauenhaft
aber ich bedauere sie nicht
sie könnte abdanken
weggehen
sich zurückziehen
die Leute machen sich unter der Krone zum Narren
die Könige haben immer nur eine Narrenkrone aufgehabt"

In "Elisabeth II." von Thomas Bernhard sieht man einen zum Leben wild entschlossenen Todeswütigen am Werk, der sich in der Hohen Schule der Einsamkeit übt, den fast blinden Großindustriellen Rudolph Herrenstein mit Kunstbeinen. Um halb acht früh schieben ihn der Diener Richard und die Haushälterin Frau Zallinger im Rollstuhl in den hochherrschaftlichen Jahrhundertwendesalon. Er wartet auf seinen Neffen und auf seinen Freund Guggenheim und auf einige Bekannte, lauter "fürchterliche Leute".

Diese fürchterlichen Leute - allesamt Exponenten jener Wiener Gesellschaft, die sich dafür hält - werden sich im Verlauf des Samstagvormittags in Herrensteins Salon versammeln, um dann vom Balkon aus der auf Wien-Besuch weilenden englischen Königin zuzujubeln. Das wird um die Mittagszeit sein.

High noon im Salon im dritten Stock am Wiener Opernring, denn es kommen immer mehr und immer mehr Stützen der Gesellschaft und immer mehr und mehr drängen sich auf den Balkon ... Als die Queen im Jubel vorbeifährt, kommt es, als der letzte Gast mit der überschwänglichen Parole "God save the Queen" auf den Balkon tritt, zur bestürzenden Schlussszene: "Ein plötzlicher Krach und Aufschrei aller auf dem Balkon Stehenden; der Balkon reißt ab und stürzt in die Tiefe." Außer Herrenstein, der in seinem Rollstuhl im Salon mit seinem Diener Richard verblieben ist, kommt die ganze Gesellschaft um -"wahrscheinlich".

Im RadioKulturhaus diskutieren die Hauptdarsteller Gert Voss (Herrenstein) und Ignaz Kirchner (Diener Richard), sowie die Dramaturgin Ursula Voss. Moderation: Andrea Schurian.

"Die Burg im Gespräch" ist eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Burgtheater und findet am Freitag, den 7. Juni um 19.30 Uhr im Großen Sendesaal des RadioKulturhauses statt. Eintritt: 10,50 / 12,70 Euro. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://kultur.orf.at/radiokulturhaus oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA