Brauner: Gesunde Lebensmittel von Klein anschätzen lernen

Wiens SchülerInnen lernen naturnahen Umgang im Anbau von Gemüse und Kräutern

Wien, (OTS) "Gerade für Kinder in der Stadt ist es etwas ganz spezielles und wichtiges, die Bedeutung der Natur und des naturnahen Anbaus von Gemüse und Kräutern zu lernen. In diesem Sinne freue ich mich über das gelungene Projekt des Wiener Lebensmittel- und Ernährungsservice an der MA 38, das auch zeigt, welch großen Einsatz schon die Kleinen in unserer Gesellschaft für gesunde Lebensmittel aufbringen", eröffnete Wiens Konsumentenschutzstadträtin Mag. Renate Brauner am Freitag gemeinsam mit Wiens Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger einen von SchülerInnen der integrativen Volksschule Rennweg betreuten "Gemüse-und Kräutergarten".

Dieser 60 Quadratmeter große im Garten der Wiener Lebensmitteluntersuchungsanstalt (MA 38) angesiedelt und wird von SchülerInnen der Integrationsvolksschule Rennweg regelmäßig betreut.****

Auch Dr. Brandsteidl zeigte sich von dem Projekt und der gelungenen Kooperation begeistert: "Den Kleinen in einem pädagogischen Umfeld zu zeigen, wie wichtig den KonsumentInnenenschutz ist und ihnen im Rahmen des Unterrichts auch so ungewöhnliche Projekte zu ermöglichen stellt Wiens LehrerInnen einmal mehr ein gutes Zeugnis aus."

Die Kooperation bei diesem ökologischen Musterprojekt ist eine Zusammenarbeit vieler Dienststellen: Denn neben den Wichtigsten, den 6-10 Jährigen Kindern, sind auch die Verantwortlichen des in der MA 38 angesiedeltem Ernährungsservice, die den Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen, die engagierten LehrerInnen und darüber hinaus die SchülerInnen der Berufsschule für GärtnerInnen und FloristInnen zu nennen, die die Rasenfläche zu einem Gemüse- und Kräutergarten "umgebaut" haben.

Passend zu den jugendlichen GärtnerInnen können interessierte UserInnen dieses Projekt auch im Internet verfolgen: Denn unter www.wien.at kann jede/r das Gedeihen der wachsenden Pflanzen im Internet verfolgen".

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Lebensmittel und Ernährungsservice haben, steht Ihnen das ExpertInnenteam des Wiener Lebensmitte- und Ernährungsservice unter 4000/8038 zur Verfügung.

Allgemeine Informationen:
o Lebensmittel- und Ernährungstipps:
http://www.wien.gv.at/ma38/tipps.htm
(Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
les@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK