Spendengütesiegel an "Engel auf Pfoten"

Transparenz und Sicherheit für Spender

Wien (OTS) - "Mit dem Spendengütesiegel der Kammer für Wirtschaftstreuhänder können wir unseren Spendern garantieren, dass wir nach strengen objektiven Kriterien effizient, wirtschaftlich und widmungsgemäß mit den Spenden umgehen", freut sich Obmann Roland Komuczky.

Die "Engel" benötigen Spenden vor allem für die Finanzierung von Blindenführhunden für sehbehinderte und blinde Menschen. "Bis wir erreicht haben, dass Blindenführhunde von den Sozialversicherungsträgern finanziert werden, möchten wir immer wieder Menschen bei der Finanzierung dieser so wichtigen Helfer zur Bewältigung des Alltags helfen. Jede noch so kleine Spende hilft uns bei dieser Aufgabe", appelliert Roland Komuczky.

Weiters wird Unterstützung für das österreichweite Projekt "Sehen-Verstehen", das kostenlos für Pflichtschulen, Jugendgruppen und Pensionistenwohnhäuser angeboten wird, benötigt. Das Infotainment-Programm, das mit einem "Engel auf Pfoten" stattfindet, wird übrigens für Betriebe, Krankenpflegeschulen und Spitäler gegen einen kleine Aufwandsentschädigung angeboten.

Die Organisation selbst wird übrigens zur Gänze durch ehrenamtliche Funktionäre getragen. Die Mitgliedschaft ist für Betroffene kostenlos, mit einem Jahresbeitrag von Euro 18,70.- kann man als förderndes Mitglied die "Engel auf Pfoten" unterstützen.

"Engel auf Pfoten" steht allen sehbehinderten und blinden Menschen mit Rat und Tat zur Seite und ist insbesondere als neutrale und unabhängige Informationsstelle für Führhundeinteressenten und Halter aktiv.

Spendenkonto: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien,
Ktonr. 1.133.214, BLZ 32.000

Rückfragen & Kontakt:

Roland Komuczky
mobil 0699/100 924 29
info@engelaufpfoten.at
Weitere Informationen sowie Fotos zum Download:
http://www.engelaufpfoten.at

Sehbehinderten- und Blindenorganisation
Engel auf Pfoten
Verein zur Förderung der Mobilität sehbehinderter und blinder Menschen
Wienerbergstraße 16/32/25
A-1120 Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAP/EAP/OTS