Kräuter zu Postämterschließungen: "Fatale Gutgläubigkeit" - Klasnic von FPÖ "ausgetrickst"

Bestenfalls 20 Prozent Ersatzpostämter in der Steiermark

Wien (SK) Der steirische SPÖ-Abgeordnete und Fraktionsvorsitzende im parlamentarischen "Kleinen Untersuchungsausschuss" zur Zerstörung der Infrastruktur im ländlichen Raum, Günther Kräuter, kritisierte die "fatale Gutgläubigkeit" und die "leeren Versprechungen" der steirischen Landeshauptfrau Klasnic im Zusammenhang mit den Postämterschließungen. "Klasnic hatte den Ankündigungen über Postpartner aus dem von der FPÖ geführten Infrastrukturministerium Glauben geschenkt und dadurch politisches Kleingeld erhofft. Mittlerweile hat Post-Vorstandsdirektor Josef Halbmayr zugegeben, dass bei 600 Schließungen österreichweit und 1.000 Kündigungen im heurigen Jahr nicht einmal 160 Orte einen Postpartner bekommen werden", stellte Kräuter fest. ****

Kräuter erinnerte daran, dass Klasnic dem ORF-Steiermark gegenüber noch am 27. November 2001 unter Hinweis auf eine von ihr persönlich ergriffene Initiative zur Postversorgung in jenen steirischen Orten, in denen Postämter geschlossen werden, wörtlich ausgeführt habe: "Ich kann bei einem Unternehmen nicht sagen, es muss aufrecht bleiben, aber es muss Alternativangebote geben und als diese gibt es die Postpartnerschaft. (...) Wir wollen damit ein Signal zur Sicherung der Nahversorgung und Lebensqualität im ländlichen Raum geben."

Für die Steiermark bedeuten die Schließungen, dass bestenfalls in 20 Prozent der Orte, in denen Postämter entfernt werden, ein Postpartner kommen werde, obwohl ursprünglich vollmundig Ersatz in allen Gemeinden angekündigt worden sei. Kräuter: "Das Land Steiermark hat für alle 137 Schließungspostämter einen 40-prozentigen Zuschuss zu den rund 10.000 Euro Investitionskosten pro Postpartner präluminiert. Insgesamt wurde von einem Zuschuss von 545.046 Euro ausgegangen. Das ist der Beweis, dass sich Klasnic und Landesrat Paierl (ÖVP) von der FPÖ haben bluffen lassen. Dies umso mehr, da bekanntlich sogar 23 rentable Postämter in der Steiermark geschlossen werden", schloss Kräuter. (Schluss) hm/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK