AVISO: AK Veranstaltung morgen, 24. 5. 2002 : "Lebenslanges Lernen - Wer zahlt?"

Wien (AK) - Spätestens seit dem EU-Gipfel von Lissabon ist klar, dass die "wissensbasierte" Gesellschaft nach mehr Investitionen in Bildung verlangt. Doch wie weit muss der Begriff "Investition" gefasst werden? Und wer profitiert vom lebenslangen Lernen? Das sind die zentralen Fragestellungen der AK-Veranstaltung mit Dr. Dieter Timmermann, Professor für Bildungsökonomie und Bildungsplanung an der Universität Bielefeld.

Veranstaltung von AK und ÖGB:

"LLL - Wer zahlt? Lebenslanges Lernen - ein gesellschaftliches Investitionsprojekt"

Freitag, 24. Mai 2002 9.00 bis 12.00

Ort: Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien
Lehrsaal 3
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien

Das Programm:

9.00 Begrüßung
Johanna Ettl, Bereichsleiterin Bildung AK Wien

9.15 Lebenslanges Lernen - ein gesellschaftliches Investitionsprojekt Dieter Timmermann, Universität Bielefeld

11.00 Diskussion

Moderation: Michael Tölle, Weiterbildungsexperte der AK Wien

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin/einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://www.akwien.at

AK Wien Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW