EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou präsentiert "EU-Sozialbericht 2002" in Wien

Einladung zum Pressegespräch am Montag, den 27. Mai 2002, 10 Uhr in der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich

Wien (OTS) - Die Generaldirektion Beschäftigung und Soziales der Europäischen Kommission gibt jährlich einen Bericht heraus, der die soziale Lage in der Europäischen Union - jeweils unter einem besonderen Blickwinkel - analysiert. Der aktuelle Bericht "Die soziale Lage in der Europäischen Union 2002", der nunmehr vorliegt, widmet sich dem Schwerpunktthema "Mobilität und Migration".

Um über die Ergebnisse der aktuellen Studie zu informieren, laden die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und die Europäische Beobachtungsstelle zur sozialen Situation am Österreichischen Institut für Familienforschung zu einem Pressegespräch mit EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou, zuständig für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten, ein. Die Presseveranstaltung findet am Montag, den 27. Mai 2002, um 10.00 Uhr in der Vertretung der Europäischen Kommission, Kärntner Ring 5-7, 1010 Wien, statt.

Im Rahmen des Pressegesprächs werden folgende Themen erörtert:
- Gegenwärtige und zukünftige Trends hinsichtlich Mobilität und Migration
- Migration: Herausforderung und Chance für Europa
- Sozialpolitische Initiativen der EU als Reaktion auf die im Bericht dokumentierten Entwicklungen und Trends in den Bereichen Mobilität und Migration.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou, zuständig für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten;

- Mag. Dr. Brigitte Cizek, Leiterin der Europäischen Beobachtungsstelle zur sozialen Situation, Demographie und Familie;

- Mag. Johannes Pflegerl, Europäische Beobachtungsstelle, Experte für Migration.

Alle interessierten Journalisten sind zu diesem Pressegespräch herzlich eingeladen. Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung Ihrer Teilnahme bis spätestens Freitag, den 24. Mai 2002, 17.00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
Vertretung der Europäischen Kommission
in Österreich, Annemarie Huber,
Tel.:01/ 516 18-329, Mobil.: 0676/701 22 57,
Fax.: 01/ 513 42 25,
annemarie.huber@cec.eu.int

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/DEG/OTS