ÖAMTC: Vorsommerliche Hitze führt zu ersten Fahrbahnschäden

.: Betonwölbungen auf der Westautobahn

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die vorsommerliche Hitze zu Pfingsten mit Temperaturen an die 30 Grad führte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale zu den ersten Hitzeschäden. Auf der Westautobahn (A 1) wölbte sich die Fahrbahndecke im Abschnitt zwischen Böheimkirchen und St. Pölten. Durch die direkte Sonneneinstrahlung kann sich der Beton bis auf etwa 80 Grad Celsius aufheizen. An der Behebung des Schadens wird gearbeitet. Laut ÖAMTC-Informationszentrale müssen die Autofahrer deshalb Richtung Salzburg eine Engstelle befahren.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale /KÖ,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC