Leitl: Schaffung neuer IT-Lehrplätze ist notwendige Investition in die Zukunft

Erste erfolgreiche Lehrabschlüsse in den neuen IT-Berufen sind wichtiges Zeichen für die Wirtschaft

Wien (PWK336) - "Die ersten erfolgreichen Lehrabschlüsse in den neuen IT-Berufen sind ein erfreuliches Signal, denn unsere Wirtschaft braucht - um im europäischen und globalen Wettbewerb bestehen zu können - dringend gut ausgebildete IT-Fachkräfte", erklärte Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl anlässlich einer Informationsveranstaltung zum Thema "Karriere mit IT-Lehre" gestern im Haus der Wirtschaft in Wien.

"Die neuen IT-Berufsbilder haben zu einer ersten Entlastung des Lehrstellenmarktes beigetragen. So waren Ende 2001 über 3000 Lehrlinge in der heimischen IT-Branche beschäftigt", so Hans-Jürgen Pollirer, Vorsteher des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologien im Rahmen der Veranstaltung, die gemeinsam mit dem Landesgremium Wien für den Handel mit Computern und Bürosystemen, INCITE (institute for management and information technology experts) sowie dem Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) organisiert wurde. "Auch wenn es gelingt, bis zum Jahr 2003 auf 5000 IT-Lehrlinge zu kommen, ist das noch zu wenig", machte Leitl die Ambitionen der Wirtschaft deutlich, denn eines stehe fest: "Fachkräfte, die nicht heute ausgebildet werden, die fehlen morgen der Wirtschaft."

Das Interesse der Lehrstellensuchenden an den neuen IT-Lehrberufen (EDV-Techniker, IT-Elektroniker, Kommunikationstechniker, Programmierer, EDV- und IT-Kaufmann) nimmt besonders stark zu. "Deshalb versuchen wir von Seiten der Wirtschaft dem derzeit bestehenden Fachkräftemangel durch gezielte Aus- und Weiterbildung auf breiter Basis entgegenzuwirken", so Leitl. Dazu zählt unter anderem die Informationsarbeit durch die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern als direkte Unterstützung für die Unternehmen, weiters die Zusammenarbeit mit Berufsschulen, Fachhochschulen und Universitäten, die Weiterbildungsmöglichkeiten im Informations- und Kommunikationstechnologiebereich durch die WIFIs und die neue Online-Lehrstellenbörse der Wirtschaftskammer im Internet (http://wko.at/lehrstellenboerse)

Vor allem aber sei die Ausweitung des Lehrplatzangebotes in den IT-Berufen ein Gebot der Stunde. Dazu zähle auch die Ausbildung von weiblichen IT-Fachkräften. "Frauen in IT-Berufen sind ein wichtiges Anliegen der Wirtschaft", so der WKÖ-Präsident und überreichte zwei frisch gebackenen EDV-Technikerinnen anlässlich ihrer mit Auszeichnung bestandenen Lehrabschlussprüfung einen Preis.
"Die heute präsentierten, ersten IT-Lehrabschlüsse sind ein idealer Anlass, einen Appell an alle Unternehmer zu richten und zustätzliche IT-Lehrplätze zu schaffen", so Leitl.

Für das Gremium Computer und Bürosysteme in der Wiener Wirtschaftskammer kündigte Gremialvorsteher Komm.Rat Helmut Krumböck eine spezielle Förderaktion an. Das Gremium wird jeden Mitgliedsbetrieb, der im Herbst 2002 einen neuen IT Lehrling einstellt mit € 1.500.- direkt unterstützen.

Weitere Informationen sowie Fotos zu dieser Veranstaltung finden Sie auf: http://wko.at (cc)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 50105-3507
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK