Neustart für die Familienförderung

LR Dörfler übernimmt Vorsitz im Familienförderungs-Kuratorium

Klagenfurt (LPD) - Nach dem Rücktritt im heurigen April von

Sozialreferentin LR Gabriele Schaunig-Kandut als Vorsitzende des Familienfonds-Kuratoriums übernimmt Familienreferent LR Gerhard Dörfler nach der heutigen einstimmigen Wahl den Vorsitz. Dörfler zeigte sich erfreut, dass nun alle Agenden der so beispielhaften Kärntner Familienförderung in einer Hand vereinigt sind. Als erste Maßnahme werden Strukturänderungen (mehr Personal, adaptierte neue Räumlichkeiten, Verbesserung der Informationsflusses) eingegleitet.

Bereits in den vergangenen Wochen wurden mit verstärktem Einsatz bisher nicht bearbeitete Anträge aus dem Jahr 2001 aufgearbeitet und dadurch rund 3,5 Millionen Euro zur Auszahlung gebracht. Wie Dörfler betont, sollen in Zukunft neben den finanziellen Förderungsmaßnahmen weitere familienpolitische Akzente gesetzt werden. Ein Modell der Elternbildung befindet sich bereits in der Ausarbeitungsphase. Ebenso sind im Bereich der Kinderbetreuung neue Modelle vorgesehen.

Dörfler forderte am heutigen Internationalen Tag der Familie eine neue Diskussion über die Werte für den so vielschichtigen Bereich Familie. Dörfler: "Die Familie als Herzstück der Gesellschaft, muss sich verstärkt der Verantwortung gegenüber den Kindern bewusst werden." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.htmlKärntner Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/NKL