ARBÖ: Mehr Saft!

Hitze und Stau am Pfingstwochenende verlangen nach ausreichender Flüssigkeitszufuhr

Wien (ARBÖ) - Sommerliche Temperaturen werden für das Pfingstwochenende von den Meteorologen vorausgesagt. Bei dreißig Grad Celsius kann man schon von einer regelrechten ersten Hitzewelle sprechen. Leider dürfte auch die Vorhersage von Staus auf Österreichs Straßen zutreffend sein. Hitze und Stress aber, gepaart mit daraus resultierender Müdigkeit sind ein Feind von Sicherheit beim Autofahren, wie die ARBÖ-Verkehrsexperten warnen.

Hohe Temperaturen im Auto bewirken erhebliche Konzentrationsmängel beim Fahrer und stellen einen enormen Stressfaktor für die Fahrzeuginsassen dar. ARBÖ-Verkehrsmediziner Prof. Primarius Dr. Josef Nagler dazu: "Aus medizinischer Sicht ist die ausreichende Flüssigkeitszufuhr notwendig, um sowohl körperliche als auch geistige Funktionen wie Aufmerksamkeit und Konzentration aufrecht zu erhalten und optimal ausführen zu können."

Im sommerlichen Straßenverkehr ist es daher besonders wichtig, den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, so der ARBÖ-Verkehrsmediziner. Dr. Nagler: "Dazu geeignet sind aber nicht alle Getränke gleichermaßen. Empfehlenswert wären Mineralwasser, ungesüßte Limonaden und natürlich Fruchtsäfte, welche außerdem den positiven Effekt einer Vitaminzufuhr haben."

Das aktuelle Wetter und die Badeseetemperaturen für ganz Österreich finden Sie unter www.arboe.at

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 7891 21-244
e-mail:presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR