Aviso: Lärmschutz in Tirol: Neue Lärmschutzwände entlang des Innsbrucker Bahnviadukts

Einladung zur Pressekonferenz und Präsentation

Innsbruck (OTS) - Das Land Tirol spielt im Bereich des Lärmschutzes eine Vorreiterrolle. Die Fertigstellung der Lärmschutzwände entlang der Innsbrucker Bahnviadukte ist ein weiteres Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bund, Land Tirol, Stadt Innsbruck und den ÖBB. Noch in diesem Jahr werden neue Projekte in Angriff genommen. Die bisher geplanten und durchgeführten Lärmschutzmaßnahmen entlang der Eisenbahn-Bestandsstrecken heben die Lebensqualität für über 30.000 Tirolerinnen und Tiroler.

Ihre Gesprächspartner:
Mag. Gilbert Trattner - Geschäftsführer der SCHIG
DI Diethelm Judmaier - Gesamtverkehrsplanung, Land Tirol
DI Eugen Sprenger - Vizebürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck DI Thomas Türinger - ÖBB Leiter Planung&Engineering

Zeit: Freitag, 17. Mai 2002, 10.30 Uhr

Ort: Gebäude der Österreichischen Bundesbahnen (ehemalige Bundesbahndirektion),
Claudiastraße 2, 6020 Innsbruck, Erdgeschoss Zimmer 8

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Kommunikation Tirol/Vorarlberg
Arno Guggenbichler
Tel.: +43 (0512) 93000 - 2110
Fax: +43 (0512) 93000 - 5001
e-mail: arno.guggenbichler@kom.oebb.at
www.oebb.atRückfragehinweis:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB