Investkredit-Gruppe: Deutliche Ergebniszuwächse im ersten Quartal erzielt

Wien (OTS) - Die Ergebnisse des ersten Quartals bestätigen den Erfolg der Strategie - Erweiterung der Geschäftsfelder, Internationalisierung und europäische Vernetzungen - der Investkredit-Gruppe. Das Wachstum der Spezialbanken-Gruppe mit den Marktbereichen Unternehmen, Kommunen und Immobilien hat sich mit einer Bilanzsumme von rund EUR 13 Mrd. fortgesetzt. Der Zinsüberschuss für das erste Quartal verbesserte sich mit EUR 30,3 Mio. gegenüber dem Vorjahr um 60%. Der Konzernüberschuss konnte um 52% auf EUR 9,9 Mio. gesteigert werden. Wesentliche Kennzahlen der Investkredit-Gruppe entwickelten sich positiv: Der Return on Equity auf Basis des Konzernüberschusses konnte auf 15,3% gesteigert werden. Mit einem Cost-Income-Ratio von 35,5% sind die mittelfristigen Ziele für diese Kennzahl bereits erreicht. Der Gewinn je Aktie hat sich mit EUR 6,25 gegenüber dem Jahresende 2001 deutlich erhöht.

Die Investkredit-Gruppe in Zahlen zum 31.3.2002

Unternehmenskennzahlen/nach IAS 31.3.2002 31.12.200

Zinsspanne 1) 1,00 % 0,97 % Cost-Income-Ratio 2) 35,5 % 41,8 % Return on Assets 3) 1,63 % 0,71 % Return on Equity 4) 35,7 % 12,2 % Return on Equity - Konzernüberschuss 5) 15,3 % 8,4 %

1) Zinsüberschuss in Relation zu durchschnittlicher Bilanzsumme. 2) Verwaltungsaufwand in Relation zu Betriebserträgen (Kosten-/Ertragskoeffizient).

3) Überschuss vor Steuern in Relation zu durchschnittlichen risikogewichteten Aktiva (Gesamtkapitalrentabilität).
4) Überschuss vor Steuern in Relation zu durchschnittlichem Eigenkapital (Eigenkapitalrendite).
5) Konzernüberschuss in Relation zu durchschnittlichem Eigenkapital (Eigenkapitalrendite nach Steuern).

Erfolgsrechnung/nach IAS 1.1.-31.3. 1.1.-31.3. +/- 2002 2001

Zinsüberschuss in EUR Mio. 30,3 19,0 +60 % Überschuss vor Steuern in EUR Mio. 23,1 9,9 +134 % Konzernüberschuss in EUR Mio. 9,9 6,5 +52 %

Ausgewählte Zahlen 31.3.2002 31.12.2001 +/-

Bilanzsumme in EUR Mio. 12.970 11.194 +16 % Finanzierungen 6) in EUR Mio. 9.904 9.548 +4 % Kernkapital gemäß BWG in EUR Mio. 356 358 -1 % Eigenmittel gemäß BWG in EUR Mio. 553 551 +0 % Mitarbeiter (Stichtag) 325 320 +2 %

6) Forderungen an Kunden, Haftungen und Treuhandkredite sowie Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere von anderen Nichtbanken-Emittenten.

Segmentergebnisse/nach IAS Unter- Kommunen Immobilien Summe nehmen
Zinsüberschuss in EUR Mio. 17,0 8,6 4,6 30,3 Überschuss vor Steuern
in EUR Mio. 4,2 15,1 3,8 23,1 Return on Equity -
Konzernüberschuss 8,3 % 33,6 % 16,8 % 15,3 % Cost-Income-Ratio 36,3 % 41,9 % 18,8 % 35,5 %

Im Bereich Unternehmen setzte die Investkredit ihre Internationalisierungsstrategie im ersten Quartal weiterhin erfolgreich um. Als einzige österreichische Bank hat sie in Frankfurt am Main eine Niederlassung etabliert. Schwerpunkte sind Corporate Lending und Corporate Finance für mittelständische Unternehmen. Ein weiterer Fokus ist die Betreuung syndizierter Finanzierungen sowie die Unterstützung österreichischer Unternehmen bei ihren Aktivitäten in Deutschland. Die Repräsentanz Prag hat im ersten Quartal insbesondere im Immobilienbereich größere Transaktionen abgeschlossen. Einen Arbeitsschwerpunkt bildete auch die Begleitung österreichischer Unternehmenskunden in den tschechischen Markt. Die Eröffnung der Repräsentanz in Warschau wird für das zweite Quartal vorbereitet. Die Nachfrage nach langfristigen Kreditfinanzierungen war im ersten Quartal ansteigend. Mit dem Lead Management der Egger-Anleihe in Höhe von EUR 100 Mio. eröffnete die Investkredit den Corporate-Bonds-Kalender. Im Jänner brachte die Investkredit ihre bisher größte Anleihenemission in Höhe von USD 500 Mio. unter dem Lead Management der Schroeder Salomon Smith Barney-Gruppe auf den internationalen Kapitalmarkt. Im März emittierte die Investkredit einen Floater in Höhe von EUR 500 Mio. unter dem Lead Management der BNP Paribas. Damit wurde die relativ geringe Emissionstätigkeit des Vorjahres kompensiert.

Der Bereich Kommunen erzielte das stärkste Segmentergebnis innerhalb der Investkredit-Gruppe. Ihre Kompetenz als Spezialbank für Public Finance zeigte die Kommunalkredit Austria AG im März im Rahmen des Darlehensverkaufs oberösterreichischer Wohnbaudarlehen. Das Kommunalkredit-Konsortium erhielt den Zuschlag für Darlehen in Höhe von EUR 1,2 Mrd. Verstärkte Aktivitäten weist auch das Treasury-Management der Kommunalkredit auf: Bis Ende März wurden bereits mehr als EUR 1,1 Mrd. emittiert. Im Vorfeld auf erwartete Marktzinssteigerungen wurden Swaptransaktionen im Makrohedge-Bereich abgeschlossen und über die Bewertung der Derivate im sonstigen betrieblichen Erfolg damit positive Ergebnisbeiträge erzielt.

Im Segment Immobilien wurde im ersten Quartal die mit der Osteuropabank EBRD, London, begonnene strategische Zusammenarbeit in den mittel- und osteuropäischen Märkten weiter umgesetzt. Die Europolis Invest hat zwei gegen Jahresende kontrahierte Projekte ("Forward Deals") in Prag und Warschau im ersten Quartal erfolgreich abgeschlossen. Die Vermietungssituation im gesamten Portfolio der Europolis Invest ist mit einer Leerstandsrate von rund 1% sehr zufriedenstellend. In Wien wurde die Immobilie "Heiligenstädter Lände" mit einem Ertrag von rund EUR 0,3 Mio. verkauft.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftsprognosen rechnet die Investkredit mit einer anhaltend schwierigen Situation im Bereich der Kreditrisken. Im Kontext dieser Rahmenbedingungen ist die Ergebnisprognose der Investkredit-Gruppe für das Gesamtjahr trotz des sehr guten Quartalsergebnisses vorsichtig zu beurteilen. Die Basis zur Erreichung eines nachhaltig besseren Ergebnisbildes als 2001 ist jedenfalls gelegt. Das konkrete Ziel lautet weiterhin, den RoE vor Steuern auf über 15% anzuheben und das Cost-Income-Ratio auf 40% zu verbessern.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hannah Rieger
Tel.: (+43/1) 53 1 35/112
rieger@investkredit.atDr. Julius Gaugusch
Tel.: (+43/1) 53 1 35/330
gaugusch@investkredit.at
http://www.investkredit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS