FERRERO-WALDNER unterstützt innerkoreanischen Dialog

südkoreanischer Außenminister zu Besuch in Österreich

(Wien-OTS) Außenministerin Benita FERRERO-WALDNER empfing heute ihren südkoreanischen Amtskollegen, Sung-hong CHOI, zu einem Arbeitsbesuch in Wien. Im Zentrum der Gespräche stand die Wiederaufnahme und der Fortgang des innerkoreanischen Dialogs. FERRERO-WALDNER unterstrich dabei, daß dieser Dialog von Österreich und der EU "seit jeher unterstützt und gefördert wurde um die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel abbauen und das Zusammenleben der Menschen zu erleichtern".

FERRERO-WALDNER sagte ihrem südkoreanischen Kollegen die volle Unterstützung Österreichs im Prozess der Annäherung und Kooperation zwischen der Republik Korea und der Demokratischen Volksrepublik Korea zu und hob in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Familienzusammenführungen und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der koreanischen Halbinsel hervor. "Unser gemeinsames Ziel muß ein dauerhafter Frieden auf der koreanischen Halbinsel sein", so FERRERO-WALDNER.

Im Rahmen des Gesprächs kam auch die Entwicklung des österreichischen Außenhandels zur Sprache. Nach einem massiven Anstieg im Boomjahr 2000 (+ 39, 6 %) verzeichneten Österreichs Ausfuhren nach Südkorea - im Gegensatz zur rückläufigen Entwicklung der koreanischen Gesamtimporte - auch im Vorjahr einen Zuwachs von 14 % und erreichen damit das beachtliche Volumen von EUR 306,5 Mio. FERRERO-WALDNER bezeichnete diese Entwicklung als "höchst erfreulich" und freute sich von ihrem südkoreanischen Kollegen zu erfahren, daß die von ihr anlässlich ihre Koreabesuches im Vorjahr übergebenen Wirtschaftsmemoranden mittlerweile zu konkreten und für die betroffenen Unternehmen äußerst wichtigen Ergebnissen geführt haben.

Der südkoreanische Außenminister ersuchte schließlich um die Unterstützung Österreichs für die Kandidatur Südkoreas für die Ausrichtung der Weltausstellung 2010 und FERRERO-WALDNER sagte zu, diese Kandidatur mit Interesse prüfen zu wollen. Zur Zeit liegen für die Kandidatur der Weltausstellung 2010 insgesamt 6 Bewerbungen vor. Mit einer österreichischen Entscheidung ist erst in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen (Schluß).

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: 53 115-3262Außenministerium

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA