Moderner Unterricht im modernisierten Gebäude

Spatenstich zu Bauarbeiten beim BG und BRG Bludenz

Bludenz (VLK) - Beim Spatenstich zur Erweiterung und Generalsanierung des BG/BRG Bludenz heute, Dienstag, griff
auch Schullandesrat Siegi Stemer zur Schaufel. "Das
Gebäude, obwohl schon 40 Jahre alt, wird sich nach diesen notwendigen Bauarbeiten als modernes und angenehmes
Schulhaus präsentieren, in dem ein zukunftsweisender
Unterricht beste Rahmenbedingungen findet", sagte Stemer.
****

Das Bludenzer Gymnasium hat für den Süden Vorarlbergs
große regionale Bedeutung. Die 850 Schülerinnen und Schüler
und 95 Lehrpersonen kommen aus dem Großraum Bludenz und
sämtlichen angrenzenden Talschafen (Walgau, Großes
Walsertal, Klostertal, Montafon, Brandnertal).

Ein großer Schritt in der Verbesserung wurde bereit 1997
mit der Inbetriebnahme der 3. Turnhalle getan. Mit der Generalsanierung im Altbau werden nun die Rahmenbedingungen
und damit die Arbeitssituation für Schüler und Lehrer
wesentlich verbessert. Einschließlich Erweiterungsbau hat
das BG Bludenz künftig so viele Klassen - und Spezialräume
zur Verfügung, wie es dem Organisationsplan der Schule
entspricht. Sie wird auf 40 Klassen plus Nebenräume
ausgelegt.

Das Projekt, das im Wettbewerb den Zuschlag bekommen hat (Planungsbüro Kaufmann, Schwarzach), erhält die alte
Baustruktur in ihrem Kern und erweitert darauf aufbauend
das Schulgebäude sensibel und modern. Landesrat Stemer:
"Ein wunderbares Bild für erfolgreiche Bildung: aufbauend
auf Bewährten wird mit Sensibilität Modernes integriert und
damit ein optimales Lernfeld für Jugendliche geboten." (gw/tm/am/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL