LHStv. Onodi erfreut über Beschluss zur Detailplanung für Umfahrung der B 17

Lkw-Durchfahrtsverbot als Sofortmaßnahme

St. Pölten (OTS) - "Die NÖ Landesregierung hat heute mit dem Beschluss des Auftrages zur Detailplanung der Ortsumfahrung der B 17 von Oyenhausen bis Wiener Neustadt einen grundlegenden Schritt für die Realisierung dieses für die betroffenen Anrainer so wichtigen Projekts gesetzt", freut sich NÖ-Naturschutzreferentn LHStv. Heidemaria Onodi im Interesse der Bevölkerung, dass die NÖ Landesregierung sich auf einen Grundsatzbeschluss bezüglich der Errichtung der Umfahrungsstraßen geeinigt hat. Eine Erleichterung für die betroffenen Anrainer bedeutet auch der heutige Beschluss eines Durchfahrtsverbotes mit sofortiger Wirkung für Lkw auf der B 21a für den Bereich Felixdorf und für die B 17 von der Kreuzung mit der B 210 in Oeynhausen bis zur B 21 in Wiener Neustadt.

Die Vorwürfe der ÖVP, sie sei in dieser Angelegenheit säumig gewesen, sind für LHStv. Onodi unverständlich: "Ich war und bin trotz des anhängigen Vertragsverletzungsverfahren der Europäischen Kommission eine Befürworterin dieses Projektes". Es gelte aber natürlich, die gesetzlich vorgeschriebenen naturschutzrechtlich heiklen Belange zu klären und in Einklang mit der Umfahrung zu bringen. "Ich habe persönlich eine Reihe von Gesprächen mit Vertretern der Europäischen Kommission geführt. Mit unserer Vorarbeit haben wir dem Verkehrsreferenten, dem die Diskussion um die Umfahrung seit Jahrzehnten bekannt ist, die ideale Basis für seinen heutigen Antrag geschaffen."

"Dass dieser Regierungsantrag vorsieht, das Projekt erst dann weiter zu planen, wenn das Steinfeld vom Land Niederösterreich als Natura 2000 Gebiet ausgewiesen wird, sehe ich als Teilerfolg. Damit wird deutlich, dass eine Lösung über einen Ausgleich zwischen den Wünschen und Bedürfnissen der Bevölkerung und dem Schutz der Natur möglich ist." Im Fall einer Naturverträglichkeitsprüfung werden selbstverständlich die öffentlichen Interessen im Rahmen der von der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie vorgesehenen Interessensabwägung berücksichtigt, verspricht LHStv. Onodi. (Schluss) lk

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub
Tel.: 02742/9005 - 12794, 0664 / 142 60 73

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN/OTS