Bezirksmuseum 8: Von der Schießstätte zum Grauen Haus

Wien, (OTS) Im Beisein der Bezirksvorsteherin des 8. Bezirkes, Margit Kostal, findet am Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr, im Bezirksmuseum Josefstadt in Wien 8., Schmidgasse 18, die Eröffnung der Ausstellung "Von der Schießstätte zum Grauen Haus (Mord und Totschlag in der Josefstadt)" statt. In dieser Schau wird über die frühere "bürgerliche Schießstätte" auf dem Areal des heutigen Landesgerichtes berichtet sowie von der Errichtung des Landesgerichtes samt späteren baulichen Veränderungen. Bis 20. Oktober 2002 ist die Ausstellung bei freiem Eintritt zu den ständigen Öffnungszeiten des Bezirksmuseums (Mittwoch: 18 bis 20 Uhr, Sonntag:
10 bis 12 Uhr) zu sehen. In den Monaten Juli und August sowie an Feiertagen bleiben die Schauräume geschlossen.

Alte Häftlingsuniform und Ausbrecher-Werkzeuge

Die Justiz in der Zeit des NS-Regimes, spektakuläre Mordfälle aus vergangenen Tagen und das Geschehen in den "Armesünder-Zellen" zählen zu den weiteren Themen der Ausstellung. Gezeigt werden Fotografien, Zeitungsartikel, eine Häftlingsuniform, das "Werkzeug" eines Ausbrechers und zahlreiche andere Exponate.

Zur Eröffnung der nachdenklich stimmenden Ausstellung kommt ein hoher Repräsentant des Straflandesgerichtes Wien. Einführende Worte spricht die Leiterin des Bezirksmuseums Josefstadt, Dr. Elfriede-Maria Faber. Herwig Seeböck stimmt die Besucher mit Auszügen aus der "Großen Häfenelegie" auf die Schau ein.

Ein Josefstädter, Johann Peter Fischer, war einstmals für den Bau des Landesgerichtes (von 1832 bis 1839) verantwortlich. In der Ausstellung wird ein "Verhandlungssaal" präsentiert, neben Figurinen der "Justizwache" und bedrückenden "Sterbe-Büchern" fehlt auch nicht ein kleines Modell einer Guillotine. Ebenfalls betrachtet wird die Kriminalität im 8. Bezirk, beispielsweise ist aus der Vergangenheit der tragische Fall einer "Mörderin mit dem Engelsgesicht" bekannt sowie die Ermordung eines Journalisten in seiner Redaktion in der Lange Gasse.

Allgemeine Informationen:
o Bezirksmuseum Josefstadt:
http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bm08/index.htm.

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK