ÖAMTC: Zwei Christophorus Hubschrauber nach Busunfall im Einsatz

Kollision eines Busses mit Fahrzeug des Straßendienstes -

Wien (ÖAMTC-Presse) - Eine Person getötet, mehrere Personen verletzt

Zu einem Einsatz nach einem Busunfall im
Dienstagfrühverkehr wurden die ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2 und Christophorus 9 auf die Donauuferautobahn

(A 22) bei Stockerau angefordert. Eine Person wurde bei der Karambolage getötet, zahlreiche verletzt.

Nach ersten Informationen kollidierte aus noch nicht geklärter Ursache ein Reisebus mit mehreren Fahrzeugen, darunter auch ein Klein-LKW des Straßendienstes, auf der Donauuferautobahn im Bereich Stockerau-Mitte auf der Fahrbahn Richtung Hollabrunn.
Eine Person wurde getötet, mehrere wurden laut ÖAMTC-Informationszentrale verletzt. Die ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2 und Christophorus 9 wurden zur Hilfeleistung angefordert.

Die Donauuferautobahn musste gesperrt werden. Der Verkehr wurde zwischen den Anschlüssen StockerauOst und Nord durch das Stockerauer Stadtgebiet umgeleitet. Die ÖAMTC-Informationszentrale meldete Stauungen.

(Forts.)

ÖAMTC-Informationszentrale/GÜ,KO,HAI,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC