Polenjahr 2002 in Österreich

Ausstellung polnischer Künstler auf Schloss Thürnthal: 11.-26. Mai 2002

Wien (OTS) - Ab 11. Mai 2002 ist im niederösterreichischen Schloss Thürnthal eine Ausstellung polnischen Künstlern gewidmet, die in Österreich leben und sich besonders für die Entwicklung der österreichischen und polnischen Kultur engagieren. Insgesamt 21 Künstler präsentieren ihre Arbeiten, darunter Marek Laczynski, ein Grafiker, dessen Holzschnitte sich in den Sammlungen des British Museum in London befinden, Ewa Kaja, deren Arbeit zum Kunstwerk des Monats von der ORF-Sendung "Treffpunkt Kultur" gekürt wurde, Wojciech Krzywoblocki, Professor an der Akademie der bildenden Künste in Krakau und Lehrbeauftragter an der Wiener Kunstschule sowie Leszek Wisniewski, international bekannter Plakatdesigner.

Die Veranstaltung wurde von der Botschafterin der Republik Polen in Österreich, Frau Prof. Irena Lipowicz, der Leiterin des Kulturpolitischen Sektion im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, Frau Hofrat Dr. Monika Kalista sowie dem Finanzlandesrat NÖ, Herrn Mag. Wolfgang Sobotka feierlich eröffnet.

Im Rahmenprogramm wurden von Frau Liliana Niesielska Gedichte berühmter polnischer Lyriker und Nobelpreisträger, wie Czeslaw Milosz und Wislawa Szymborska, vorgetragen. Weiters präsentierte sich das bekannte Pantomimentheater aus Wroclaw, das regelmäßig an Festivals in ganz Europa teilnimmt, mit dem Spektakel "Babel". Am 26. Mai endet die Ausstellung mit einer Finissage in Begleitung polnischer Musikgruppen.

Weitere Informationen zum Polenjahr in Österreich unter http://www.polen2002.pl

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 53 115-3262
Fax: (++43-1) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA/OTS