"Für Elise" am 25./26. Mai im Brucknerhaus: Herman van Veen feiert 25-jähriges Bühnenjubiläum in Österreich mit einer Uraufführung im Linzer Brucknerhaus

Linz (OTS) - Den König von Wasserland plagen schwere Albträume. Und zwar genau dann, wenn er klassische Musik hört, bei der er jedesmal einschläft. Deshalb will der König nur Klänge hören, die ihn wach halten, damit er nicht einschlafen und keine schlimmen Träume fürchten muss. Märchenerzähler und König von Wasserland: Herman van Veen. Gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz, Dirigent Erik van Wurff und Edith Leerkes, Gitarristin, wird das symphonische Märchen "Für Elise" am 25./26. Mai im Brucknerhaus Linz uraufgeführt!

Die Idee zu einer Zusammenarbeit zwischen Bruckner Orchester Linz und Herman van Veen entstand bei seinem letzten Konzert im Brucknerhaus. Wolfgang Winkler (künstlerischer Leiter des Brucknerhauses): "Wir hatten ein Gespräch, wo er seine Vorstellungen und Visionen entwickelte. Ich machte meinerseits Vorschläge, was man wohl alles versuchen könnte. Es handelt sich also um ein originäres Produkt von Brucknerhhaus und Herman van Veen" Das Ergebnis: "Für Elise", ein symphonisches Märchen für "Kinder von acht bis 108. Für Ältere ist es verboten." (Herman van Veen).

Herman van Veen: Schauspieler, Sänger, Clown, Fantast, Humorist, Moralist ... Der 1945 im holländischen Utrecht geborene Künstler ist seit 1965 auf holländischen und deutschen Bühnen gleichermaßen zu Hause, aber auch am Broadway oder in Paris. Herman van Veen, bereits seit vielen Jahren regelmäßig im Brucknerhaus zu Gast, feiert mit "Für Elise" 25-jähriges Bühnenjubiläum in Österreich!

Woher kommt die Flöte und warum heißt ein Fagott eigentlich Fagott? Woher kommt es, dass man bei dem einen Stück einschläft und bei dem anderen hellwach bleibt? "Für Elise" geht (nicht nur) diesen Fragen auf den Grund. Denn: Das Bruckner Orchester, als Volk des Königs von Wasserland zeigt, dass ein Orchester nicht "einfach nur" ein Orchester ist...

Die Zusammenarbeit zwischen Brucknerhaus und Bruckner Orchester Linz geht immer wieder über "klassische" Musikproduktionen hinaus. Nach Chick Corea und Erika Pluhar setzt "Für Elise" die Reihe spannender musikalischer Begegnungen fort. Es ist geplant, dass die Produktion "Für Elise" nach ihrer Uraufführung im Linzer Brucknerhaus auch in anderen Städten zu sehen sein wird. Außerdem: Das symphonische Märchen erscheint auch als CD. Ab Herbst 2002 im Brucknerhaus erhältlich!

Während der König in "Für Elise" von klassischen Klängen zum Einschlafen (zunächst) so gar nichts hält: Wie gut kann Herman van Veen selbst bei klassischer Musik einschlafen? "Sehr gut. Vor allem nachmittags, um 16 Uhr. Dann kann es passieren. Hab immer die Wahl:
Entweder ich dreh was Klassisches auf, dann schlaf ich nach plus/minus vier Minuten ein. Oder ich schalte den Fernseher an, dann schlaf ich nach plus/minus vier Minuten ein. Das hat nichts mit der Musik oder dem Fernsehprogramm zu tun, ich mag einfach um vier Uhr gerne ein Stündchen schlafen."

Übrigens: Keine Sorge um den König in "Für Elise". Ein Mädchen namens Elise wird dafür sorgen, dass er bei klassischer Musik wieder friedlich schlummert. So dass auch dieses Märchen ein gutes Ende nehmen kann.

Bereits im Vorfeld neugierig auf Herman van Veen? Vor der Premiere gibt es am 21. Mai, 18 Uhr im Restaurant Anklang, Brucknerhaus, ein 18-Uhr-Gespräch mit Herman van Veen, Moderation Wolfgang Winkler. Der Eintritt ist frei!

Neuer Internetauftritt von Herman van Veen unter:
http://www.hermanvanveen.com

"Für Elise", Uraufführung im Brucknerhaus Linz
Herman van Veen
Bruckner Orchester Linz
Erik van der Wurff
Edith Leerkes
Juliette van Kalmthout
Lilja Hermannsdóttir

Premiere: 25. Mai, 19.30 Uhr, Großer Saal, Brucknerhaus
Weitere Termine: 26. Mai, 11.00 Uhr und 19.30 Uhr
Kartenbestellung unter Tel.: 0732-775230; Fax:76122170
per e-mail: kassa@liva.co.at
http://www.brucknerhaus.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at.

Bild(er) abrufbar ab morgen, 14.5. ca. 8:30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

BRUCKNERHAUS LINZ
Annette Jäckel, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0732-7612-2120
Fax: 0732-7612-2130
a.jaeckel@liva.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTD/OTS