Neuer Kreisverkehr für Göpfritz

Pröll setzte Spatenstich

St.Pölten (NLK) - Wieder wird ein neuralgischer
Verkehrsknotenpunkt im Waldvier-tel entschärft: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll setzte heute in Göpfritz an der Wild, Bezirk Zwettl, den Spatenstich für den neuen Kreisverkehr Allwangspitz. Der fünf-strahlige Kreisverkehr am Knoten Waldviertler Straße B 2, Waidhofener Straße B 5, Landessstraße 85 und Landesstraße 8038 soll bis Oktober fertig sein und rund 1,2 Millionen Euro kosten.

In diesem Kreuzungsbereich kam es im Winter und bei schlechten Sichtverhältnis-sen immer wieder zu Unfällen. Die Kreuzungen queren rund 8.000 Fahrzeuge pro Tag.

"Durch Kreisverkehre lässt sich das Unfallrisiko um zirka 90 Prozent senken", be-tonte Pröll. Kreisverkehre hätten eine Reihe von Vorteilen wie eine Verkehrsberuhi-gung oder eine Reduktion der Umweltbelastung durch niedrigere Geschwindigkeit. Pröll: "Insgesamt investieren wir in den nächsten Jahren rund 145 Millionen Euro in den Ausbau des Waldviertler Straßennetzes."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK