AKS: Prävention statt Bürgerwehr

FPÖ Graz soll überschüssige Arbeitsressourcen in sinnvolle Projekte stecken

Wien (SK) Die heute Mittag erstmals in Erscheinung tretende Bürgerwehr vor Grazer Schulen wird von der AKS (Aktion kritischer SchülerInnen) zu 100 Prozent abgelehnt. "Dass SchülerInnen von FPÖ-FunktionärInnen bespitzelt werden, ist schlichtweg eine Frechheit", so Niki Kowall, Bundesvorsitzender der AKS, am Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Laut Kowall wird Verleumdung und Denunziantentum mit dieser Maßnahme der beste Boden bereitet. ****

Die Bürgerwehr will nicht nur Drogendealer ausfindig machen, sie sieht sich auch zuständig dafür, bei "Stänkerein" in der Straßenbahn oder wenn SchülerInnen auf dem Gehsteig Rad fahren, einzugreifen. "Die Intention der FPÖ ist es offensichtlich, ihre polizeistaatlichen Vorstellungen durch 'Aufpassermilizen' zu realisieren", so Kowall. Für den SchülerInnenvertreter ist klar, dass SchülerInnen für Experimente dieser Art nicht instrumentalisiert werden dürfen.

"Die FPÖ Graz soll überschüssige Arbeitsressourcen lieber in die Betreuung von AsylantInnen und Obdachlosen stecken. Durch Bekämpfung sozialer Missstände wird dem Drogenhandel der Boden entzogen", ist Kowall überzeugt. Zur Bekämpfung des an manchen Schulen durchaus vorhandenen Drogenproblems schlägt Kowall vor, ein gezieltes präventives Aufklärungskonzept für die höheren Schulen zu entwerfen. "Workshops mit Streetworkern, Gespräche mit ehemals Abhängigen sowie eine fundiertere und didaktisch interessant aufbereitete Drogeninformation im Rahmen des Biologieunterrichts wären geeignete Maßnahmen an den Schulen mit dem Problem umzugehen", so der AKS-Vorsitzende.

Die AKS Steiermark wird aus Protest ab 12:00 eine Straßenaktion vor der GIBS (Graz international bilingual School) veranstalten. (Schluss) ml/mm

Rückfragehinweis: Niki Kowall (0699) 11 40 81 42

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK