PK AK/IV: "Arbeit und Alter - Die Produktivität älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern"

Wien (AK) - Nur auf den ersten Blick scheint es, dass ältere MitarbeiterInnen weniger Produktivität bringen. Internationale Beispiele und Erfahrungen beweisen das Gegenteil. Ziel der Initiative "Arbeit&Alter" ist es, die Produktivität älter werdender Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern. Arbeitsbedingungen, die auf die wachsenden Fähigkeiten älterer MitarbeiterInnen eingehen, ermöglichen einen längeren Verbleib im Arbeitsleben. Innovation und Engagement bringen dabei für die MitarbeiterInnen qualitätsvolle Arbeitsplätze, für die Unternehmen den Erhalt wertvollen Erfahrungswissens. In beispielgebender Kooperation haben Arbeiterkammer und Industriellenvereinigung durch die Zusammenstellung und Aufarbeitung von erfolgreichen, internationalen Beispielen mit der Wissensdatenbank www.arbeitundalter.at eine virtuelle Unternehmensberatung für die lebensaltersgerechte Reorganisation von Arbeitsprozessen geschaffen. Mit www.arbeitundalter.at werden wir während der Pressekonferenz ans Netz gehen.

Pressekonferenz
"Arbeit und Alter -
Die Produktivität älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern"

mit
Herbert Tumpel, AK Präsident
Lorenz Fritz, Generalsekretär der Industirellenvereinigung

Dienstag, 14. Mai 2002, 10.00 Uhr,
Onyx Bar,
Stephansplatz 12, 1010 Wien

Wie würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Presse
Tel.: (++43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.or.at
http://www.akwien.at

Thomas Angerer

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW