ÖAMTC: Anreise zum GTI-Treffen

Stau auf allen Straßen rund um den Wörthersee

Wien (ÖAMTC-Presse) - Donnerstagvormittag hat, wie erwartet, der Ansturm zum diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee in Kärnten voll eingesetzt. Bereits während der Nachtstunden von Mittwoch auf Donnerstag war der Verkehr auf der Tauern Autobahn (A 10) in Fahrtrichtung Süden spürbar stärker. Vor dem Tauern Tunnel Nordportal wurde der Verkehr in den Morgenstunden zeitweise nur noch blockweise abgefertigt.

Auf den Straßen rund um den Wörthersee kamen die Kolonnen abschnittsweise nur noch im Schritttempo vorwärts. Hoffnungslos überlastet waren nach Angaben des ÖAMTC die Wörthersee Südufer Straße zwischen Velden, Maria Wörth und Klagenfurt, ebenso stark ausgelastet war die Verbindung von Schiefling entlang dem Keutschachersee bis Viktring. Viel Geduld wurden den Autofahrern auch auf der Kärntner Straße (B 83) im Zuge der Ortsdurchfahrten von Velden, Pörtschach und Krumpendorf abverlangt.

In Klagenfurt selbst glich die Wörthersee Süduferstraße laut ÖAMTC einem großen "Parkplatz", der Verkehr wurde über die Ferdinand Wedenig-Straße zur Keutschacher Straße umgeleitet.

Der ÖAMTC rät allen GTI-Besuchern, den Großparkplatz bei der Ferdinand Wedenig-Straße anzufahren und von hier aus auf den Shuttle Bus umzusteigen.
Während der Dauer der Veranstaltung ist die Zufahrt nach Reifnitz nur mit einem Einfahrtsticket erlaubt.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko
09.05.2002

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC