Häupl: "Lasst uns in Frieden und Demokratie leben!"

"8. Mai - Ein Tag der Freude"

Wien (SPW) - "Dies ist die Botschaft des heutigen Abends: Lasst
uns in Frieden und Demokratie leben und beschwören wir nicht die Geister der Vergangenheit", sagte Bürgermeister Michael Häupl am Mittwochabend beim Fest der Demokratie in der Wiener Innenstadt.

Es sei selbstverständlich, am 57. Jahrestag der Niederlage des Nationalsozialismus den "Opfern des barbarischen Wahnsinns zu gedenken", so Häupl. Ebenso sei der 8. Mai ein "Tag der Freude, der Jahrestag der Befreiung Österreichs". Und deshalb könne es nicht sein, dass ein Abgeordneter der Regierungsparteien diesen Tag als "Tag der totalen Niederlage" bezeichnet, betonte Häupl.

Ein weiterer Grund zum Feiern, so der Bürgermeister, sei, "dass wir in einer Demokratie leben dürfen und unsere Zukunft selbst gestalten". Wien werde auch weiterhin eine Stadt sein, in der alle gleichberechtigt leben - eine "Stadt der Integration, des Miteinanders", unterstrich Häupl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW/SPW