SJ-Dvorak: "FP-Schender soll sich überlegen, was er und seinesgleichen am 8. Mai betrauern anstatt AntifaschistInnen zu denunzieren"

FPÖ beweist einmal mehr wes Geistes Kind sie ist

Wien (OTS) - Nach den ungeheuerlichen Aussagen des FP-Hinterbänklers und RFJ-Obmanns Schender zeigt sich der Vorsitzende der SJ-Wien, Ludwig Dvorak, "angewidert". Schender verbreite zum einen Lügen, wenn er behaupte, die Sozialistische Jugend rufe zur Gewalt auf, zum anderen denunziere er aber sämtliche Proteste gegen den heutigen Aufmarsch von Retrofaschisten pauschal als das Werk extremistischer "Radaubrüder".

"Es kann schon sein, dass Schender nichts dabei findet, dass durch Wiens Innenstadt Rechtsradikale und Neonazis ziehen, und den Zusammenbruch des Dritten Reiches beklagen, es mag auch sein, dass sein einziger Kritikpunkt an der Nazi-Kundgebung die niedrige Teilnehmerzahl der selbigen betrifft", so Dvorak ironisch, "aber uns nicht nur Gewaltbereitschaft anzudichten, sondern darüber hinaus zu kritisieren, dass wir uns überhaupt gegen die braune Pest in unseren Straßen zur Wehr setzen, ist ein deutlicher Ersatz für das -einstweilen ja noch verbotene - Tragen des "Goldenen Parteiabzeichens", so der SJ-Vorsitzende in Richtung RFJ-Kapo Schender.

"Wir werden heute von unserem demokratischen Recht Gebrauch machen, und im Rahmen einer Menschenkette vor der Universität gegen den widererstarkenden Rechtsextremismus protestieren. Wir tun dies am Tag der Befreiung vom Faschismus, den wir als Freudentag verstehen, was auch damit zu tun hat, dass wir uns nicht in einer Tradition mit jenen sehen, die nach 1945 vor Gericht gestellt wurden, sondern mit denen, die vor 1945 in den Lagern der
Nazis gequält und ermordet wurden. Daß Volksgenosse Schender die Sache etwas anders sieht überrascht mich kaum, ich wünsche ihm bei seiner Abendgestaltung jedenfalls einige besinnliche Momente. Vielleicht taucht dann ja vor dem verweinten geistigen Auge nicht Stalingrad sondern Auschwitz auf" so Dvorak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Wenninger
Tel.: 0699-1713 9 713
florian.wenninger@sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO/SJO/OTS