Jungunternehmertag 2002: Neuer Besucherrekord

Bank Austria Creditanstalt und Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) - Gründerevent lockte 1.500 Besucher ins Austria Center Vienna -Spitzensportler von Oliver Stamm bis Thomas Sykora gaben Erfolgstipps

Oliver Stamm, Beachvolleyballer und einer der am Jungunternehmertag 2002 vertretenen Spitzensportler, brachte es auf den Punkt: "Wenn man Erfolg haben will, dann muss man beseelt sein von einem Traum. Das gilt für Hochleistungssportler genauso wie für Jungunternehmer", sagte der Olympiateilnehmer vor zahlreichen Interessierten am Dienstag, den 7. Mai 2002, im Austria Center Vienna.

Insgesamt lockte der 12. Jungunternehmertag - eine gemeinsame Veranstaltung von Wirtschaftskammer Wien, Junger Wirtschaft Wien, heuer 1.500 Interessierte ins Austria Center Vienna. Unter
dem Motto "Mit Vollgas zum Erfolg" hatten die Besucher Gelegenheit, sich an einem Tag über sämtliche Angebote, Servicestellen und Dienstleistungen rund um Unternehmensgründung und Unternehmensaufbau zu informieren.

"Da mir die Förderung des heimischen Unternehmernachwuchses seit jeher sehr am Herzen liegt, freue ich mich persönlich besonders über unseren neuerlichen Besucherrekord beim diesjährigen Jungunternehmertag", betont Walter Nettig, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. "Das große Interesse von Seiten der Besucher ist für mich der beste Beweis dafür, dass wir mit dem Konzept der Veranstaltung und unserem umfassenden Info- und Serviceangebot für potentielle Gründer und Jungunternehmer goldrichtig liegen."

Insgesamt präsentierten 25 Aussteller ihre Leistungen und spezielle Pakete für Gründer und Jungunternehmer, so beispielsweise aus den Bereichen Strom, Telekommunikation, Finanzierung, Werbung, Design, EDV und vielen anderen mehr.

Parallel zur Ausstellung fand eine Reihe von Workshops statt, bei denen der sportliche Gedanke gemäß dem Motto des heurigen Jungunternehmertages voll zum Tragen kam: Weltcupslalomsieger Thomas Sykora, Surfolympiasieger Christoph Sieber und Ingo Gerstl, Sieger des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring, gaben Einblick in ihre Erfolgsstories. Sie und viele andere Vortragende waren sich einig, dass für Sportler und Jungunternehmer hartes Training, Durchhaltevermögen und ein starker Wille zum Erfolg die wichtigsten Kriterien sind. "Nur nicht aufgeben, auch wenn man manchmal Rückschläge einstecken muss", lautete die Devise.

Tipps für das körperliche Wohlbefinden gab Fitnesstrainerin Pat Zapletal. Für die mentale Stärkung sorgte Erfolgstrainer Günther Panhölzl. Weitere Expertenworkshops befassten sich mit Gründung, Businessplan, Werbung und Betriebsnachfolge.

"Gerade für Wien ist die Betriebsübergabe ein sehr wichtiges Thema. Allein in den nächsten fünf Jahren stehen an die 15.000 Betriebe zur Übergabe an. Daher haben wir hier einen weiteren Beratungsschwerpunkt gesetzt: Potentielle Betriebsübergeber bzw. -übernehmer können sich in der Nachfolgerbörse der Wirtschaftskammer Wien kostenlos registrieren lassen", so Nettig.

"In letzter Zeit ist es uns gelungen, die Rahmenbedingungen für Jungunternehmer noch weiter zu verbessern. Mit unserem neuen elektronischen First-Start-Shop, an dem die Gewerbeanmeldung gleich auf elektronischem Wege erledigt werden kann, ist das Gründen eines neuen Unternehmens in Wien nicht nur einfacher, sondern auch schneller denn je. Damit ist uns ein weiterer wesentlicher Schritt in Richtung Bürokratieabbau und Verfahrensbeschleunigung gelungen", freut sich Nettig. Der Wiener Wirtschaftskammerpräsident erinnerte an den erst kürzlich im Beisein von Medienvertretern abgehaltenen Wettstreit, bei dem eine Online-Gründung parallel zu einem Formel 1-Rennen am PC erfolgte. Die Gewerbeanmeldung für ein Einzelunternehmen im Internet war nach 20 Minuten abgeschlossen, während sich der Formel 1-Fahrer erst in der 10. Runde befand.

Insgesamt zeigten sich Veranstalter und Aussteller mit dem Jungunternehmertag 2002 hoch zufrieden. Der gute Besuch des Jungunternehmertages und das große Interesse an den angebotenen Workshops bestätigt das Erfolgskonzept: "Im nächsten Jahr wird es den 13. Jungunternehmertag geben", sind sich die Veranstalter schon heute einig.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
1010 Wien, Stubenring 8 - 10
Tel.: (++43-1) 51450-1320

Wirtschaftskammer Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK/WHK