Europatag am 9. Mai: Blumen für Europa

Wien, (OTS) Rund 370 Millionen Menschen aus 15 verschiedenen Nationen verbindet am 9. Mai ein besonderer Gedenktag: Der Europatag, der an die "Geburtsstunde" der Europäischen Integration erinnern soll und seit 17 Jahren alljährlich gefeiert wird.

Auch für die Stadt Wien ist dieser Tag Anlass zu gedenken, zu erinnern und ein Zeichen zu setzen. Ein großes Blumenbeet auf dem Schmerlingplatz ist in 16 verschiedene Teile geteilt. 15 Teile stehen für die 15 Mitgliedsstaaten, der 16. Teil für die Erweiterung. In jedem Teilstück sind, den Ländern zugeordnet, verschiedene Sommerblumen aus den Reservegärten gepflanzt. Stadträtin DI Isabella Kossina und Stadtgartendirektor Ing. Paul Schiller präsentieren gemeinsam diesen Blumengruß für Europa.

Den Grundstein zur Europäischen Gemeinschaft legte der französische Außenminister Robert Schuman mit seiner Erklärung, in der er den von ihm und Jean Monnet entwickelten Plan vorstellte, die europäische Kohlen- und Stahlindustrie in eine Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl zu vereinigen. Damit war die Geburtsstunde der Europäischen Union eingeläutet. Der Schuman-Plan wurde am 9. Mai 1950 veröffentlicht.

Aus diesem Grund haben die Staats- und Regierungschefs der EU bei ihrem Gipfeltreffen im Jahr 1985 in Mailand den 9. Mai zum jährlich wiederkehrenden Europatag erklärt.

Europatag ist Informationstag: Info Point Europa Wien

Die Wiener Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht auf möglichst umfassende und objektive Information über alle Vorgänge und Veränderungen in der EU. Der Europa-Tag ist daher auch ein Informationstag. Möglichkeiten zur Information bietet der Info Point Europa Wien.

Der Info Point Europa Wien ist eine offizielle Informationsstelle der Europäischen Kommission für die Wiener Bevölkerung. Im Auftrag der Stadt Wien betreibt der WWFF (Wiener Wirtschaftsförderungsfonds) seit Beginn der ersten österreichischen Präsidentschaft den Info Point Europa Wien am Rathausplatz.

Das Ziel ist es, den Dialog mit der Wiener Bevölkerung zu intensivieren, Erstinformationen und Orientierungshilfen in Sachen EU anzubieten und vor Ort unbürokratisch, bürgernah und kostenlos Auskünfte über die Europäische Union zu erteilen.
Spezielle Dienstleistungen:

o Beratung zu EU-Förderungsprogrammen
o Informationsveranstaltungen zu aktuellen EU-Themen und Ausschreibungen
o Zielgruppenspezifische Informationspakete
o Zielgruppenspezifische EU-Vorträge (für SchülerInnen aller Schulstufen, StudentInnen, PensionistInnen, etc.)
o Unterstützung bei der Informationssuche für das Verfassen von schriftlichen Arbeiten und Referaten zu Themen der Europäischen Integration

Der Info Point Europa Wien ist von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Rathausplatz 2, 1010 Wien,
Tel: +43(1)4000-86183, F: +43(1)4000-7071, ipe@wwff.gv.at, Internet: http://www.europainfo.at.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) eb

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Hannelore Ebner
Tel.: 4000/81 061
ebn@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK