BR-alpha präsentiert "Kasperl" und seine Freunde im Mai

Wien (OTS) - BR-alpha, der Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, präsentiert im Mai wieder Folgen des Handpuppenklassikers "Kasperl". Jeden Sonn- und Feiertag um 10.00 Uhr erleben Kasperl und seine Freunde Pezi, Strolchi und Co. bunte Abenteuer. BR-alpha sendet mit "Kasperl" die traditionsreiche und älteste ORF-Fernsehsendung. Im Jahr 2002 feiert "Kasperl" im ORF immerhin sein 45-jähriges Jubiläum.

Christi Himmelfahrt, 9. Mai: Kasperl & Buffi: "Das rosa Sparschwein" Ein seufzendes rosa Sparschwein und eine geheimnisvolle Kiste beschäftigen dieses Mal Kasperl und seinen Freund Buffi. Als Buffi dann auch noch in dieser Kiste verschwindet und später als rosa Wurm wieder auftaucht, ist dem Kasperl alles klar. Der böse Zauberer Tintifax hat hier seine Finger im Spiel.

Sonntag, 12. Mai: Kasperl & Hopsi: "Das zauberhafte Kochbuch"
Der Zauberer Miraculus hat sein Zauberbuch verloren. In seinem Zauberspiegel sieht er, dass es ausgerechnet Kasperl und Hopsi gefunden haben. Er beauftragt den Räuber Schlauklau, es zu stehlen. Aber Kasperl und Hopsi lassen sich ihren Fund nicht so leicht abjagen. Sie wollen, dass Miraculus seine Zauberkunst sinnvoller einsetzt, als einen Streich nach dem andern zu spielen.

Pfingstsonntag, 19. Mai: Kasperl & Pezi "Der starke Wind"
Dagobert bittet Kasperl und Pezi um Hilfe. Xandi ist in einer Höhle gefangen, weil ein großer Felsbrocken den Eingang versperrt. Dagobert kann den Felsen auch nicht von der Stelle bewegen. Pezi fragt Onkel Rappelkopf um Rat. Während Onkel Rappelkopf noch überlegt, entdeckt Pezi dessen neue Erfindung: eine Superkrafthebemaschine. Der zerstreute Onkel Rappelkopf hätte diese fast vergessen. Sofort machen sich die beiden mit der Maschine auf den Weg, um Xandi zu befreien. Um die Maschine in Gang zu setzen, braucht man starken Wind. Aber weit und breit weht kein einziges Lüfterl. Während Onkel Rappelkopf die Feuerwehr holt, haben Kasperl und Pezi eine geniale Idee. Mit vereinten Kräften können die Kinder, Kasperl und Pezi schließlich Xandi befreien.

Pfingstmontag, 20. Mai: Kasperl & Co: "Bfrt - Bfrt - Bfrrrrt!"
Die ganze Kasperlfamilie beteiligt sich an einem Wettsingen und übt mit Kapellmeister Strawanski ein Lied ein. Auch Urma und Irma, die beiden Hexenschwestern, wollen teilnehmen, obwohl sie merken, dass ihr Gesang einfach schauderhaft klingt. Wenn sie nicht gewinnen, soll auch niemand anderer gewinnen! Deshalb verzaubern sie das Klavier und bringen es zur Kasperlvilla. Als Charlotte darauf zu spielen versucht, wird der Zauber wirksam. "Bfrt - bfrt - bfrrrt" klingt es katastrophal. Kasperl und Sepperl stellen die Übeltäterinnen zur Rede. Schließlich verraten die Hexen, wie die Entzauberung funktioniert: Man muss ins Tal der Feen und sich dort von der Muse küssen lassen. Kasperl, Sepperl und Charlotte machen sich sofort auf den Weg: Beim Tempel der Musen angekommen, müssen sie aber erst einige Fragen von der Schwester der Musen beantworten.

Das Programm von BR-alpha kann europaweit über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) empfangen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Jagschitz
Tel.: (01) 87 878 -DW 12468
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK