Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP): Psychotherapieverband hat gewählt Linie des amtierenden Präsidiums bestätigt

Wien (OTS) - Präsidentin: Dr. Margret Aull, Vizepräsidentin: Dr. Eva Mückstein, Schriftührer: Thomas Aichhorn, Kassier: Johannes Rudnik , KandidatInnenvertreterin: Franziska Weidinger

Mit diesem eindeutigen Wahlergebnis (62%) haben die PsychotherapeutInnen ein klares Votum abgegeben: Für eine einheitliche bundesweite und psychotherapiegerechte Gesamtvertragslösung an Stelle von Psychotherapiefirmen und Kleinstversorgungslösungen.

Diese unmissverständliche Willenskundgebung der Berufsgruppe unterstützt das Präsidium in den begonnenen Verhandlungen zwischen dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie. Entsprechend des gesetzlichen Auftrages in der 59. ASVG-Novelle soll der Abschluss eines Gesamtvertrages in einem Psychotherapiekonzept mit angeschlossener volkswirtschaftlicher Kostennutzenrechnung vorbereitet und verhandelt werden.

Die einheitliche Linie im ÖBVP sollte den GesundheitspolitikerInnen und Verantwortlichen im Hauptverband der Sozialversicherungsträger Anlass sein, eine rasche und zielgerichtete Umsetzung des gesetzlichen Auftrages zu unterstützen und damit Sorge zu tragen, dass psychotherapiebedürftige Menschen in Österreich diese Gesundheitsleistung tatsächlich in Anspruch nehmen können.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Löwengasse 3/5/6, A-1030 Wien
Tel. 01/512 70 90, Fax 01/512 70 91
oebvp@psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS