Währing: Große Angelobungsfeier im Währinger Park

Kommenden Mittwoch leisten 650 Rekruten den Treue-Eid

Wien, (OTS) Im Beisein des Bezirksvorstehers des 18. Bezirkes, Karl Homole, findet am Mittwoch, 8. Mai, eine Angelobungsfeier im "Währinger Park" nächst der Gymnasiumstraße statt. Bei dem Festakt bekunden rund 650 Wehrmänner ihre Treue zur Republik Österreich. Das Bezirksoberhaupt und der Militärkommandant von Wien, Divisionär Karl Semlitsch, sprechen ab 11 Uhr zu den Rekruten, anschließend leisten die Soldaten den traditionellen Treue-Eid. Neben den Angehörigen und Freunden der Wehrmänner werden viele Bewohner des 18. Bezirkes zu dieser Feierstunde erwartet, das Bundesheer sorgt zwischen 9 und 14 Uhr für ein interessantes Rahmenprogramm.

Flaggenparade, Fanfaren und "Löffelgericht"

Bei einer Leistungsschau des Militärs stellen sich die Garde, der Sanitätsdienst, die Fernmelder und Versorger sowie einige andere Heereseinrichtungen vor. Mit einem Präsentiermarsch und einer "Großen Flaggenparade" beginnt die Angelobungsfeier. Es erschallen Festfanfaren, die Geistlichkeit ist im "Währinger Park" natürlich ebenfalls zugegen. Die "Gardemusik Wien" lässt die Bundeshymne sowie die Europahymne erklingen. Auch eine "Ehrenformation" des Heeres nimmt an der Feierstunde teil. Als kulinarischer Ausklang der Veranstaltung wird den Aktiven und den Gästen ein so genanntes "Militärisches Löffelgericht" samt Beilage und Getränk verabreicht.

Mit dem Festakt im Währinger Park wird auch das Jubiläum "110 Jahre Währing bei Wien" gefeiert. Am 1. Januar 1892 wurde der damals neue Bezirk Währing eingemeindet und dieser Anlass soll durch mehrere Veranstaltungen im Laufe des Jahres entsprechend gewürdigt werden. Die feierliche Angelobung der Wehrmänner im 18. Bezirk ist ein Zeichen für das gute Einvernehmen zwischen den Bezirksverantwortlichen und dem Bundesheer.

Der "Währinger Park" hat eine Größe von rund 52.000 m2 und ist ein wichtiger Naherholungsraum der Bewohner des 18. Bezirkes. Neben einem reichen Baumbestand, Grünflächen, Ruhezonen und Sportmöglichkeiten beherbergt der Park einen Denkmalhain (mit kulturhistorisch bedeutsamen Grabsteinen) sowie einen jüdischen Friedhof. Die großzügige Parklandschaft erstreckt sich zwischen Gymnasiumstraße, Mollgasse, Philippovichgasse und Semperstraße.

Allgemeine Informationen:
o Währinger Park:
http://www.magwien.gv.at/ma42/parks/waehring.htm

(Schluss) enz

(Währing-RK-Text.doc)

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK