Stellungnahmen aus dem Stand beim Jugendredewettbewerb

Spontanrede als neue Herausforderung für jugendliche Redner

Rankweil (VLK) - Am Dienstag, 14. Mai geht ab 9.00 Uhr im Vereinshaus in Rankweil der 50. Landes-Jugendredewettbewerb
über die Bühne. Mehr als 20 Schülerinnen und Schüler werden
ans Mikrophon treten, um ihre Redebeiträge zu präsentieren. Erstmals auf dem Programm steht die Kategorie
"Spontanrede". Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind
zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. ****

Reden können heißt, seine Meinung einzubringen und an Diskussionen aktiv teilzunehmen. Der Jugendredewettbewerb
bietet dafür Jahr für Jahr eine hervorragende Gelegenheit.
Beim diesjährigen Landesbewerb treten 14 Schülerinnen und
Schüler in der Gruppe Höhere Schulen und sechs bei den
Mittleren Schulen an.

Fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben für die neue Kategorie "Spontanrede" genannt, die eine besondere
Herausforderung darstellt, weil die jugendlichen Redner
ihre Stellungnahmen praktisch aus dem Stand präsentieren
müssen. Es bleiben nur fünf Minuten Vorbereitungszeit, um
die Gedanken zum Redebeitrag zu sammeln.

Die Siegerehrung durch Jugendlandesrätin Greti Schmid
ist gegen 17.00 Uhr angesetzt. Den besten Rednern winken
wieder tolle Sachpreise. Die Sieger werden zum Bundesbewerb eingeladen, der heuer vom 26. Mai bis 1. Juni 2002 in der
Steiermark stattfindet.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL