"profil": Andersen Österreich verhandelt mit Ernst & Young

Gespräche über Fusion wurden vor wenigen Tagen aufgenommen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, verhandelt die Wirtschaftsprüferkanzlei Arthur Andersen Österreich seit wenigen Tagen mit Konkurrenten Ernst & Young über eine Fusion.

Der weltweite Arthur-Andersen-Verbund steckt seit dem Skandal rund um den US-Energiekonzern Enron selbst in der Krise. In Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Osteuropa, Lateinamerika und Asien ist es bereits zu Fusionen zwischen Andersen und Ernst & Young gekommen.

Laut "profil" verhandelt Andersen-Österreich-Chef Bernhard Vanas zwar auch parallel mit KPMG, allerdings dürften diese Gespräche nur noch geringe Erfolgswahrscheinlichkeit haben.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS