FPD: Mitteilung

Wien, 2002-05-03 (fpd) - FPÖ-Klubobmann Abg. Ing. Peter Westenthaler teilt folgendes mit: ****

"Ich habe bei einer Pressekonferenz am 5. September 2001 Aussagen zum ÖGB gemacht. Ich habe unter anderem davon gesprochen, daß Obleute der Untergewerkschaften Bilanzgelder "bar aufs Handerl" bekommen würden, da mir eine solche Information aus einem anonymen Schreiben vorlag. Dieser Vorwurf hat sich als nicht haltbar erwiesen. Ich halte ausdrücklich fest, daß den Obleuten des ÖGB und seinen Gewerkschaften daher kein unehrenhaftes Verhalten vorzuwerfen ist. Sollte bei diesen Personen der Eindruck entstanden sein, persönlich von mir ehrenrührig kritisiert worden zu sein, so lag dies keinesfalls in meinem Sinn und ich ersuche, dies mit dem Ausdruck meines Bedauerns zur Kenntnis zu nehmen." (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC