Homepage des Bank Austria Kunstforums mit neuen Features Online

Die schönsten Seiten der Kunst im Web-Shop zu kaufen - je mehr User, desto billiger ein Ticket - das interaktive Kunstlexikon

Wien (OTS) - Onlineshop

Der neue Onlineshop: Wiens erster Museumsonlineshop, der ihnen das Blättern in Büchern erlaubt sowie eine genaue Aufgliederung der Versandkosten schon vor der Bestellung zeigt. Der Webshop verfolgt die selbe überaus erfolgreiche Strategie wie unser Museumsshop: ein Sortiment bestehend aus unsern Katalogen, Kunstbüchern zur Moderne, hochwertigen Postern und Designartikeln. Als Zahlungsmittel werden Kreditkarten akzeptiert, aber auch die Lieferung per Nachnahme ist -zumindest in Europa möglich.

E-Events

Ausgewählte Events des Kunstforums werden auf der Homepage des Bank Austria Kunstforums als E-Events ausgewiesen. Der Vorteil für die User, wenn sie ein solches E-Event im Internet buchen: je mehr User sich für ein Event anmelden, desto billiger wird der Eintritt; die angemeldeten User erhalten am Tag vor der Veranstaltung ein Mail mit dem endgültigen Preis. 30% Ermäßigung sind dabei drinnen, ein Userforum erlaubt es, schon bei der Anmeldung Kommentare auf die Seite zu stellen und so andere User kennenzulernen. Der erste E-Event findet am 8. Mai 2002 um 18.00 Uhr statt. "Zu Gast im Kunstforum" ist der Werbefachmann Alexander Doepel, der in der Schwittters-Ausstellung dem Thema "Kunst, Kommerz und Werbung" auf der Spur ist.

Kunst im Kontext

Kunst im Kontext ist das Ausstellungsarchiv des Bank Austria Kunstforums, es erlaubt dem Besucher die aktuellen und vergangenen Ausstellungen des Kunstforums im Internet zu besuchen, Bezüge zwischen Künstlern, künstlerischen Techniken und kultutrellen Strömungen zu schaffen. Es ist ein "Work in Progress", das heißt, je mehr "Kunst in Kontext" mit Inhalten befüllt wird, desto umfangreicher wird das Archiv und die darin enthaltenen Querbezüge. So entsteht ein umfangreiches und überaus informatives Wissensarchiv, dessen Schwerpunkt nicht in einer linearen Kunstvermittlung und Betrachtung liegt, sondern es dem Benutzer überlässt, welche Querbezüger er herstellen möchte und wo seine Interessen liegen. Dieses Pilotprojekt ist das erste derartig umfangreiche eines Ausstellungshauses in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Bank Austria Kunstforum
Wolfgang Schreiner
Tel.: 5373325

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS