8. Mai: Bürgermeister Häupl initiiert "Fest der Demokratie" Veranstaltung in "Rot weiß rot" mit SOS Mitmensch am kommenden Mittwoch

Wien (SPW) Vor dem Hintergrund der Neonazi-Demonstrationen am 13. April und der zu erwartenden rechtsextremen Provokationen am kommenden Mittwoch initiierte Bürgermeister Michael Häupl für den 8. Mai ein "Fest der Demokratie", das ab 18 Uhr am Hof in der Wiener Innenstadt stattfinden wird. Veranstaltet wird das Fest, das unter dem Ehrenschutz des Bürgermeisters steht, von einer überparteilichen Plattform, der unter anderen SOS Mitmensch, die SPÖ Wien und die FSG Wien angehören. ****

Die Veranstaltung ist als ein "Fest in rot weiß rot" konzipiert, bei dem neben kurzen Statements, u.a. von Häupl und SPÖ-Bundesparteivorsitzendem Alfred Gusenbauer, ein umfangreiches Kulturprogramm geboten wird. Es soll damit auch ein bewusster Kontrapunkt gegen Wortmeldungen gesetzt werden, die diesen Tag als einen "Tag der totalen Niederlage" und als "Trauertag" definieren wollen. Die SPÖ Wien ruft in diesem Zusammenhang dazu auf, am 8. Mai, der ein wichtiges Symbol für die Wiedererrichtung Österreichs ist, ein klares Zeichen für ein friedliches Miteinander in Wien zu setzen. (Schluss) hs

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: +43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.atPressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW