WKR-Totengedenken 8.Mai: Keine Teilnahme extremistischer Elemente geduldet

Wien (OTS) - Der Vorsitzende des Wiener-Korporations-Ringes,
Gernot Stefan, als Mitveranstalter des Gefallenengedenkens vom 8.Mai stellte heute im Zuge einer Presseerklärung fest, daß eine Kameradschaft Germania nicht bekannt sei, deren Unterstützung nicht gewünscht und auch sonst keinerlei Verbindungen zwischen dem WKR und seinen Mitgliedkorporationen und oben genannter Kameradschaft bestehen. Seitens des WKR wird betont, daß am Totengedenken nur Angehörige der Mitgliedskorporationen des WKR sowie befreundeter Verbindungen und Vertreter des öffentlichen Lebens teilnehmen werden.

Der Wiener-Korporations-Ring stellt fest, daß keinerlei Teilnahme von extremistischen Elementen geduldet und die Veranstaltung auf dem Boden der gültigen Rechtsordnung stattfinden wird, so Gernot Stefan abschließend. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Korporations Ring (WKR)
netzwart@wkr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS